Allgemein

Aktuell: China verbietet Aktienverkäufe

China hat soeben jenen Aktionären verboten ihre Aktien zu verkaufen, die mehr als 5% der Anteile eines Unternehmens besitzen – in den nächsten sechs Monaten dürfen die Aktionäre ihren Anteil nicht reduzieren, also keine Verkäufe tätigen. Das dürfte der Auftakt zu weiteren Beschränkungen sein, durch die Peking versucht, den Crash aufzuhalten. Aktionäre, die gegen diese Vorschrift verstießen, würden hart bestraft.

Das trifft im übrrigen auch die Deutsche Bank, die jetzt nicht mehr, wie geplant, ihren Anteil an der Bank Hua Xia verkaufen kann..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Das Ende von China,China über alles,über alles auf der Welt?So geht kommunistische Marktwirtschaft!

  2. Die chinesische Regierung ist blöd. Wer will denn noch kaufen, wenn er nicht weiß, ob er verkaufen darf?
    Wie will man auf diese Weise Käufer in den Markt locken und die Kurse zum steigen bzw. stabilisieren bringen?
    Das wird das genaue Gegenteil bewirken, schon aus purer Logik heraus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage