Aktien

Aktuell: Deutsche Börse aktiviert Panikmodus „Fast Market“

Die Deutsche Börse hat für Aktien auf Xetra sowie Optionen und Futures an der Eurex den "Fast Market" aktiviert. Was ist das?

FMW-Redaktion

Die Deutsche Börse hat für Aktien auf Xetra sowie Optionen und Futures an der Eurex den „Fast Market“ aktiviert. Was ist das? Der Einfachheit halber eine Definition von Wikipedia:

„In besonderen Marktphasen, wenn zum Beispiel besonders turbulenter Handel erwartet wird, können viele Börsenbetreiber einen so genannten „Fast Market“ für ein Produkt, eine Produktgruppe oder den gesamten Markt ausrufen. Durch diesen Status wird der Schutzmechanismus der Volatilitätsunterbrechung etwas entschärft indem die Grenzen für die Unterbrechungen erweitert werden. Dadurch sind zu den letzten Kursen auch größere Preisabweichungen möglich, ohne dass eine Volatilitätsunterbrechung auftritt.

Nach den Terroranschlägen am 11. September 2001 in den USA wurde ein Fast Market ausgerufen. Auch im Rahmen der Finanzkrise ab 2007 wurden so zum Beispiel für das Handelssystem Xetra wiederholt die Fast-Market-Regeln angewendet.“

Das hat konkrete Auswirkungen: Market Maker können bis zu 100% erweiterte Geld-Brief-Kurse stellen als im regulären betrieb. Die Handelsvolumina dürfen dabei um die Hälfte gegenüber dem Normalfall reduziert werden – und das erhöht faktisch die Volatilität!



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken
Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage