Aktien

Aktuell: Positive Booster-Meldung für BioNTech

Impfstoff-Dosen von BioNTech

BioNTech ist wieder da! Gestern gab es eine Expertenstudie, die von einer Booster-Impfung abrät – was logischerweise schlecht für BioNTech und Moderna wäre. Die Aktien fielen spürbar. Jetzt gibt es die ganz aktuelle Meldung über den Start der Auffrischungsimpfungen (dritte Impfung oder auch Booster) in Großbritannien. Ein beratendes Expertengremium empfiehlt der britischen Regierung allen über 50-Jährigen eine dritte Dosis des Impfstoffs gegen COVID-19 zu verabreichen, um sich gegen den schwindenden Schutz in diesem Winter zu schützen.

Das britische „Joint Committee on Vaccination and Immunization“ erklärt demnach, dass Auffrischungsimpfungen notwendig seien um sicherzustellen, dass gefährdete Menschen gegen COVID-19 geschützt sind, da Studien gezeigt hätten, dass die durch Impfstoffe verliehene Immunität mit der Zeit nachlasse. Das Gremium empfahl, dass Menschen alter als 50 Jahre sechs Monate nach der zweiten Impfdosis eine Auffrischungsimpfung erhalten sollen. Wichtig: Der Wirkstoff von Pfizer und BioNTech wird für diesen Booster offenbar favorisiert, egal welche Impfungen die betreffenden Personen bei den ersten beiden Spritzen erhalten haben.

Das dürfte die BioNTech-Aktionäre freuen. Auch kann damit die gestrige Studie womöglich schnell wieder in Vergessenheit geraten? Die Aktie reagierte vorhin im deutschen Handel mit einem Sprung von 279 Euro auf 281,80 Euro in der Spitze. Mit aktuell wieder 279 Euro will sie noch nicht so recht durchstarten. Kommt mit dem Start des US-Handels ab 15:30 Uhr mehr Action in die Aktie?



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage