Allgemein

Aktuell: Trump twittert neue Attacke auf die Fed

Soeben hat US-Präsident Donald Trump erneut die US-Notenbank Fed scharf kritisiert – Trump twittert: die US-Notenbank habe die Zinsen zu stark angehoben und dann zu langsam gesenkt. Nun müsse sie auf das (Zins-)Niveau anderer Notenbanken die Leitzinsen senken und darüber hinaus „Stimulus“ betreiben (worunter Trump wahrscheinlich Quantitative Easing versteht, ergo die Käufe von (Staats-)Anleihen. Die Fed müsse führen, nicht anderen folgen, so Trump eine Woche vor der Entscheidung der US-Notenbank:

Trump selbst hatte gestern für heute konkrete Maßnahmen angekündigt (weshalb die Aktienmärkte heute stark steigen) – Insider aus der Trump-Administration ließen jedoch durchblicken, dass bisher nichts Konkretes auf dem Tisch liege – woraufhin die Aktienmärkte wieder zurück setzten. In der heutigen Pressekonferenz jedenfalls muß Trump etwas Konkretes liefern, sonst dürfte die heutige Rally ein „dead cat bounce“ gewesen sein..

Und: die US-Notenbank dürfte nicht begeistert sein vor einer wegweisenden Sitzung eine Art Hausaufgabenheft vom US-Präsidenten zu bekommen

Trump twittert erneut gegen die Fed und Fed-Chef Powell



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage