Europa

Aktuell: ZEW Index schwächer als erwartet – Erwartungen für Eurozone brechen ein!

FMW-Redaktion

Der ZEW Index (für Deutschland) ist mit 17,6 schwächer ausgefallen als erwartet (Prognose war 20,0; Vormonat war 17,0)

Die Einschätzung der aktuellen Lage liegt bei 87,0 (Prognose war 89,0; Vormonat war 87,9).

 

Die Konjunkturerwartungen für die Euro-Zone brechen auf 26,7 ein (Prognose war 34,2; Vormonat war 31,7)

Da bei der Umfrage nur Finanzmarktprofis befragt werden, und nicht wie beim ifo Index Firmenchefs, spiegelt der ZEW eher die Entwicklung an den Finanzmärkten wider und gibt im Grunde wenig Aufschluß über die konjunkturelle Lage – daher ist der ZEW Index auch deutlich weniger wichtig als der ifo Index..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

3 Kommentare

  1. Achso, deshalb gehts wieder aufwärts :-)

    1. @Berti, es geht seit den Daten aus UK um 10.30Uhr aufwärts..

  2. aaah…
    ok

    danke :-)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage