Folgen Sie uns

Finanznews

Alles wieder gut? Marktgeflüster (Video)

Ist mit der heutigen Rally wieder alles gut nach den überzeugenden Zahlen von Microsoft, Tesla und Twitter?

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Ist mit der heutigen Rally wieder alles gut nach den überzeugenden Zahlen von Microsoft, Tesla und Twitter? Faktisch hat sich an der eher ungünstigen Gemengelage ja nichts geändert: die Fed bleibt hawkish (es müßte noch viel weiter bergab gehen für die Wall Street, bis die Fed nachdenklich wird), die Margen der US-Konzerne werden absehbar geringer (Kostendruck), während ein Abschwächung des US-Wachstums wahrscheinlich ist (auch weil die Effekte der US-Steuerreform geringer werden und die USA sich nicht von der schwächelnden Weltwirtschaft abkoppeln können). Das bedeutet nicht, dass die derzeitige Erholung nicht weiter gehen könnte, nachdem die US-Indizes – ebenso wie der Dax – kurzfristig überverkauft sind..

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

5 Kommentare

5 Comments

  1. Avatar

    Randy Kdot

    25. Oktober 2018 20:25 at 20:25

    @ fugmann –

    3/10 – nicht nur die powell rede, auch die veröffentlichung der ersten gerüchte und bestätigung kashoggi`s mord fallen auf diesen tag.
    nicht unwichtig ist auch die neubesetzung von MBS, hier stellt sich die frage in welcher weise das thema noch abgehandelt wird. und wer der neue kronprinz wird. auch die frage wie al saud neu in der öffentlichkeit präsentiert wird.
    besonders für die usa entscheident wird sein, wohin sich al saud orientiert. hier wird china ins gespräch gebracht.
    man sollte vielleicht erwähnen, kashoggi ist der neffe von dodi al fayed ( lady di ).
    TA – die situation weist aus meiner sicht einige parallelen zu KW 5/6/7 2018 auf – ich hatte darauf hingewiesen. denken sie hier an das ramada hotel ryad.

    dead cat bounce – ich hab gelacht, super ! könnten das nicht auch 2 verliebte schwarze schäne sein ?

    just my 2 ct´s

  2. Avatar

    Randy Kdot

    25. Oktober 2018 20:57 at 20:57

    ich will ja nicht übermütig werden – gap up overnight zur 200er EMA ist6 technisch möglich. die frage ist nur wo die liquidität herkommen soll.
    volatilität ist doch was schönes !

    • Avatar

      Randy Kdot

      25. Oktober 2018 22:45 at 22:45

      und das war es mit der liquidität – sell the news.

      @fugmann – es waren doch keine dead cats !

      FB, -1.62% Apple Inc. AAPL, -0.71% Amazon.com Inc. AMZN, -5.95% Netflix Inc. NFLX, -2.00% and Google-parent Alphabet Inc. GOOGL, -3.16%

  3. Avatar

    Randy Kdot

    25. Oktober 2018 21:55 at 21:55

    kleiner vorgeschmack !

    They say Amazon is “a leader” in two large and growing markets: e-commerce and cloud services. “Cloud services revenue, which has accelerated in each of the last three quarters is benefiting from stronger enterprise adoption as the company continues to add new features and services at a rapid pace,” analysts led by Scott Devitt wrote in a recent note.

  4. Avatar

    Marko

    26. Oktober 2018 01:01 at 01:01

    Im Jahr 2019 wird die EZB sagen: „Lehman ist vorbei“, und dies im September 2019.

    „Das da“ dürfte einiges „auslösen“…

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Warum fallen sie denn? Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Ja warum fallen sie denn, die Aktienmärkte? Dass die so verwöhnte Wall Street (und auch der Dax) heute unter Druck kommt, hat mehrere Gründe: erstens Zweifel, ob Biden wirklich sein Stimulus-Programm verwirklichen kann. Dann, zweitens, wieder schwache US-Einzelhandelsumsätze – und schließlich die Nachricht, dass Pfizer deutlich weniger Impfstoff in den nächsten Wochen für die EU liefern wird. Im Grunde sind angesichts der absehbaren Verschärfungen der Lockdowns in Europa die Prognosen für ein starkes wirtschaftliches Jahr 2021 schon jetzt obsolet. Aber ein Rücksetzer der Aktienmärkte war ohnehin überfällig, zuletzt fehlte es deutlich an Dynamik auf der Oberseite. Vielleicht spielt auch die Unruhe vor der Amtsübernahme von Biden schon eine Rolle, man fürchtet erneute Ausschreitungen..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Buy the rumor, sell the fact? Videoausblick

Die Aktienmärkte heute morgen leicht schwächer, nachdem Biden seinen Stimulus-Plan vorgstellt hat. Buy the rumor, sell the fact?

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte heute morgen leicht schwächer, nachdem der neue US-Präsident Biden seinen Stimulus-Plan vorgestellt hat. Ist die Reaktion auf Bidens Plan das klassische „buy the rumor, sell the fact“-Schema? Man kauft also die Hoffnung, und verkauft dann, wenn die Hoffnung eintritt? Heute dürfte für die Aktienmärkte auch der kleine Verfall eine Rolle spielen, denn der Bestand an Call-Optionen ist gigantisch. Die Fed hat in Gestalt von Jerome Powell klar gestellt, dass die Zinsen nur dann angehoben würden, wenn die Inflation deutlich über 2% schießen würde. Und in Deutschland drohen Verschärfungen des Lockdowns, was den Dax aber bisher nicht wirklich interessiert – obwohl damit die optimistischen Wirtschafts-Prognosen obsolet wären..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Euphorie – aber das ist die größte Gefahr! Marktgeflüster (Video)

Die Aktienmärkte weiter in Euphorie: viele Indizes mit neuen Allzeithochs. Aber da ist eine Gefahr, die die Märkte vielleicht nicht auf dem Zettel haben..

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte sind weiter in Euphorie: der Dax, aber auch die viele Indizes der Wall Street heute mit neuen Allzeithochs. Was soll schon schief gehen: die Fed und andere Notenbanken bleiben auf dem Gaspedal, dazu nun noch das erwartete große Stimulus-Paket der neuen US-Regierung unter Biden. Wo also ist das Risiko für die Aktienmärkte, speziell für die über-bullische Wall Street? Das größte Risiko dürfte der neue US-Präsident sein, der zwar viel Stimulus verspricht, aber der eben auch (anders als Trump) einem viel härteren Lockdown auch in den USA den Weg bereiten könnte. Noch härtere Lockdowns nämlich sind der aktuelle Trend schlechthin: Frankreich verhängt eine Ausgangssperre ab 18Uhr, in Deutschland überlegt man gar, den Nah-und Fernverkehr einzustellen aus Sorge um die aggressive Corona-Mutation..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage