Bitcoin

Push für Kryptos? AMC akzeptiert ab sofort Bitcoin, Ether, Litecoin, bald auch Dogecoin

Symbolbild für den Dogecoin

Neben der Gaming-Ladenkette Gamestop war die US-Kinokette AMC im Frühjahr die zweit angesagteste Zocker-Aktie in den USA. Auch jetzt noch genießt sie eine sehr hohe Aufmerksamkeit. AMC versucht dieses Jahr wirklich alles um die Börsianer bei Laune zu halten – zum Beispiel mit Gratis-Popcorn für Kinobesuche von Aktionären uvm. Jetzt der nächste PR-Coup von AMC. Vor genau 6 Stunden twitterte AMC-CEO Adam Aron, dass man von jetzt an auch diverse Kryptowährungen als Zahlungsmittel akzeptieren wird. Hier aus dem Tweet übersetzt, Zitat: „Eilmeldung! Wie versprochen, gibt es JETZT viele neue Möglichkeiten, online bei AMC zu bezahlen. Wir akzeptieren jetzt mit Stolz: Trommelwirbel, bitte… Bitcoin, Ethereum, Bitcoin Cash, Litecoin. Außerdem Apple Pay, Google Pay, PayPal. Unglaublich, aber sie machen bereits 14 Prozent unserer gesamten Online-Transaktionen aus! Dogecoin als nächstes.“

Auch retweetet Adam Aron heute früh die Antwort eines Twitter-Nutzers, der ihn wohl zu einer Art Nachfolger von Elon Musk kürt? Der war im Frühjahr von unzähligen Twitter-Nutzern quasi zum Pusher des Dogecoin ernannt worden, zum „Dogefather“ – denn er pushte diese Spaß-Kryptowährung mit mehreren sinnfreien Tweets in die Höhe. Jetzt ist Adam Aron an der Reihe?  Die AMC-Aktie lässt sich bislang wenig davon beeindrucken, denn sie steigt heute im deutschen Handel nur minimal – denn werden deswegen jetzt reihenweise Krypto-Fans die AMC-Kinosäle stürmen? Ungewiss. Und die von Adam Aron erwähnten Kryptowährungen?

Der Bitcoin ist die letzten Stunden eher leicht gefallen um 200 Dollar. Ether fällt in den letzten Stunden gut 50 Dollar, auch wenn es die letzten Minuten minimal bergauf geht. Auch der Dogecoin hat seit der Meldung von Adam Aron eher leicht verloren. Von Euphorie ist also nicht nichts zu sehen. Dabei gieren die Trader bei Kryptowährungen ja eigentlich nach noch so skurrilen Nachrichten, damit man überhaupt einen Grund für Kursbewegungen hat. Denn bei Kryptowährungen gibt es nun mal anders als bei Aktien keine fundamentalen Daten, an denen man sich orientieren kann. Aber noch ist es ja früh an diesem Freitag. Haben viele Krypto-Trader diese Nachricht von AMC noch gar nicht bemerkt, und die positive Reaktion setzt erst noch ein?



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage