Bitcoin

Bitcoin: Tokioter Terminbörse will BTC-Futures einführen, Preis nähert sich wieder $12k

FMW-Redaktion

Eine positive Nachricht nach der anderen für Bitcoin: Die US-Terminbörse CBOE wird Bitcoin-Futures schon am 10. Dezember einführen (die CME folgt am 18. Dezember). Außerdem hat auch die Tokioter Terminbörse TFX angekündigt, dass sie ihr Angebot mit Bitcoin-Futures erweitern wird. Japan ist der größte Bitcoin-Markt gemessen am Volumen weltweit. Daher ist dies eine wichtige Entwicklung für Bitcoin, und dürfte auch das Interesse der institutionellen Marktteilnehmer in Japan wecken.

Bald dürfte Bitcoin auch ein neues Rekordhoch erreichen. $12.000 ist die nächste große Hürde, aber mit dem großen Interesse in BTC und den positiven Entwicklungen dürfte die Kryptowährung kaum Mühe haben diese zu überwinden. Bis zum Jahresende ist mit einer Rally bis zu $15.000 zu rechnen.

Mehr zu Kryptowährungen unter https://finanzmarktwelt.de/kryptowaehrungen/

Währenddessen der kurzfristige Ausblick für Bitcoin weiterhin positiv bleibt, haben die anderen Kryptowährungen Mühe an Schwung zu gewinnen. In Ethereum warten die Anleger auf einen klaren Sprung über den Widerstand bei $500. Und die Ripple-Investoren zeigen sich klar enttäuscht. Das zeigen auch die Preisschwankungen. Anleger nutzen jede größere Rally um ihre Ripple loszuwerden.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage