Devisen

China im Plus, Dax noch im Niemandsland

FMW-Redaktion

Schwierige Ausgangsposition für die Märkte heute, nachdem die US-Märkte sich gestern stark präsentierten und die Zahlen von Alphabet deutlich über den Erwartungen gelegen hatten (damit verabschiedet sich Apple wohl endgültig vom Titel „wertvollstes Unternehmen der Welt“ – den Titel dürfte heute dann Alphabet übernehmen). Grund für die Schwäche im frühen X-Dax-Handel ist der schwache Ölpreis, nachdem sich die Hoffnungen auf Produktionskürzungen mehr und mehr verflüchtigen.

Heute kaum relevante Konjunkturdaten, der Handel wird also technisch getrieben sein. Entscheidende Faktoren werden für den Dax neben dem Ölpreis auch der Euro – könnte sich die Gemeinschaftswährung deutlich über die 1,09er-Marke absetzen, wäre das klar negativ für den Dax.

Asien heute gemischt, China zur Abwechslung wieder mal im Plus, Gewinnmitnahmen in Japan:

Shanghai Composite +2,15%
CSI300 +2,02%
ChiNext +4,20%
Nikkei -0,64%

Dax020216

Wichtig für den Dax wäre es, die Unterstützung bei 9700 nicht nachhaltig zu unterschreiten – nächste leichte Unterstützung dann im Bereich 9655, dann das gestrige Tagestief im Bereich 9630. Die zentrale Unterstützungszone aber wartet in der Zone 9575 bis 9600 – diese Bastion gilt es unbedingt zu verteidigen, damit die Rally-Chance für den Dax noch intakt bleibt..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage