Finanznews

China – und das Warten auf den Schmerz! Videoausblick

Für die Wall Street wird es langsam eng, nachdem Donald Trump in der letzten Woche mit den Zöllen gegen Mexiko die zweite Front im Handelskrieg eröffnet hat. Nun hat China am Wochenende in einem „white paper“ klar gemacht, unter welchen Bedingungen man bereit wäre, die Gespräche mit den USA wieder aufzunehmen: erstens die Rücknahme der Zölle gegen China, und zweitens die Aufhebung des Banns gegen Huawei. Beides wird Trump schon aus innenpolitischen Gründen nicht machen können, vielmehr zeigt der Rücktritt des als gemäßgt geltenden Wirtschaftsberaters von Trump, Kevin Hassett, dass der radikale Flügel im Weißen Haus derzeit das Ohr des US-Präsidenten hat und sich damit der Konflikt eher noch weiter verschärfen wird. Die Aktienmärkte eröffnen heute schwach – die Märkte werden so lange quengeln, bis die Fed die Zinsen senkt, aber das wird eben noch dauern und erst passieren, wenn der Schmerz groß genug ist..

Werbung: Gratis in Aktien und ETFs investieren. Null-Provision, Null-Aufwand! Erhalten Sie eine Gratisaktie im Wert von bis zu 100€



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage