Allgemein- Werbung -

Chip-Mangel: Das sind die Gewinner

Computerchips

Lieber Börsianer,

heute wende ich mich einmal bevorzugt an den weiblichen Teil der Börsenwelt. Zuletzt war ich an dieser Stelle etwas grob und uncharmant zu Ihnen. So vermutete ich die Frau kochend an der Induktionsplatte, während der Mann an der offenen Glut eines Grills hantierte. Das entspricht natürlich nicht meinem Weltbild. Hier habe ich einige Klischees aus alten Zeiten bedient. Zahlreiche Zuschriften erhielt ich zu dem Beitrag, in dem ich mich mit dem US-Unternehmen Weber Grill beschäftigt hatte.

Aber lassen Sie mich ungefähr im Thema bleiben! Widmen wir uns nochmals dem „Geschlechterkampf“! Wer sind eigentlich die besseren Börsianer, Frauen oder Männer? Wer ist am Ende des Tages erfolgreicher?

Sie werden jetzt möglicherweise lächeln, aber tatsächlich existieren zu dieser Fragestellung mindestens zwei Studien. So haben in den vergangenen Jahren einige Online-Broker Ihren Kunden über die Schulter geschaut und analysiert, was „man“ oder „frau“ im Depot so fabriziert hat.

Das sind die Ergebnisse: Tatsächlich arbeitet der Mann auch als Börsianer gerne an der offenen Glut, sprich im Risiko. Dabei schneiden „männliche“ Depots vor allem in ausgedehnten Haussephasen besser ab als diejenigen der weiblichen Konkurrenz. Hier finden sich in der Tendenz mehr Einzeltitel hoher Risikoneigung. Solche Risikoneigung wird in…..

Wollen Sie meine komplette Analyse lesen?



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage