Aktien

Daimler-Quartalszahlen: Umsatz +7%, Gewinn +2% – Verkäufe laufen gut, außer in den USA

Die Daimler-Quartalszahlen wurden soeben veröffentlicht. Hier die wichtigsten Kennzahlen. Der Umsatz liegt bei 41,15 Milliarden Euro und damit...

FMW-Redaktion

Die Daimler-Quartalszahlen wurden soeben veröffentlicht. Hier die wichtigsten Kennzahlen.

Der Umsatz liegt bei 41,15 Milliarden Euro und damit 7% höher als im Vorjahresquartal bei 38,62 Milliarden Euro.

Der Gewinn liegt bei 2,5 Milliarden Euro (erwartet ca 2,5/Vorjahresquartal 2,45).

Wichtig: Es folgt zwar eine Telefonkonferenz, aber in der offiziellen Veröffentlichung zu den Quartalszahlen hat Daimler-Chef Zetsche keinerlei Hinweis oder Erklärung zu den möglichen Kartellvergehen geliefert, die jüngst im Raum stehen. Von ihm gibt es nur dieses knappe Statement zu den Zahlen:

„Hinter uns liegt ein hervorragendes zweites Quartal. Unsere Strategie greift. Wir haben uns ambitionierte Ziele gesetzt. Und wir erreichen sie – bei Absatz und bei Profitabilität.“

Die folgenden Detailaussagen zeigen: Der Absatz läuft gut, nur in den USA nicht. Damit liegt Daimler in den USA im Trend aller Autohersteller. Es liegt nicht an Daimler, sondern dort am Markt!

Zur weltweiten PKW-Nachfrage und dem eigenen Absatz der Kernmarke hier auszugsweise Daimler im Wortlaut aus der heutigen Veröffentlichung:

„Die weltweite Pkw-Nachfrage bewegte sich im zweiten Quartal in etwa auf dem Vorjahresniveau. Ausschlaggebend für die nachlassende Dynamik war vor allem die schwächere Marktentwicklung in China und den USA. In China entwickelten sich die Pkw-Verkäufe weiterhin eher verhalten, weil die steuerlichen Kaufanreize für kleine Pkw seit Jahresbeginn um die Hälfte reduziert worden sind. Zuletzt lag das Marktvolumen lediglich auf dem Niveau des Vorjahres. In den USA ging die Nachfrage nach Pkw und leichten Nutzfahrzeugen in Summe leicht zurück. Während dabei der Absatz von Geländewagen und Pickups noch zulegen konnte, war vor allem die Nachfrage nach klassischen Limousinen deutlich schwächer. Der europäische Markt lag leicht über Vorjahr.“

„Im zweiten Quartal 2017 hat Daimler weltweit 822.500 Pkw und Nutzfahrzeuge abgesetzt und damit das Vorjahresniveau um 8% übertroffen. Das zweite Quartal 2017 war das bisher absatzstärkste Vierteljahr
in der Geschichte von Mercedes-Benz Cars. Weltweit wurden von April bis Juni 595.200 Fahrzeuge der Marken Mercedes-Benz und smart verkauft (+9%). Der Absatz in Europa erreichte mit 270.400 Einheiten einen neuen Quartalsbestwert (+6%). In Deutschland nahmen die Verkäufe im Vergleich zum Vorjahreszeitraum leicht auf 85.400 Einheiten zu (+2%). Neue Absatzrekorde wurden unter anderem in Großbritannien, Frankreich, Belgien, der Schweiz und Schweden erzielt. Mit einem Plus von 28% und 150.100 verkauften Fahrzeugen setzte auch China inklusive Hongkong eine neue Bestmarke. Südkorea
verzeichnete eine Zunahme von 42%, Australien von 22%. In den USA lag der Absatz bei 77.600 (i. V. 86.600) Einheiten. In Kanada stiegen die Verkäufe um 8% und in Mexiko um 57%.“

Aussage zu Kartellabsprachen?


Zum Vergrößern bitte anklicken.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage