Folgen Sie uns

Finanznews

Dax Allzeithoch: „Nach jeder Pandemie kam ein Boom“! Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Der Dax erreicht heute ein neues Allzeithoch – und das mitten in einem harten Lockdwon in Deutschland (der wahrscheinlich über den 10.Januar hinaus verlängert wird). Warum? Ein Analyst formuliert es so: „Nach jeder Pandemie kam ein Boom“! Alle sind euphorisch, es gab laut Deutsche Bank in den letzten 25 Jahren keinen so optimistischen Konsens wie derzeit. Daher werden nicht nur für den Dax die Kursziele erhöht, man wähnt sich in einem „Traumszenario“. Da geht ein bißchen unter, dass wir nach wie vor in der Pandemie haben – und der Boom noch auf sich warten läßt. Wenn alle das gleiche erwarten, passiert meistens aber doch etwas anderes. So oder so: die Beste aller Welten ist bereits eingepreist in Erwartung eines „Boom-Jahrzehnts“..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

12 Kommentare

12 Comments

  1. Avatar

    Wolfgang

    28. Dezember 2020 18:47 at 18:47

    Wenn der Schuhputzer (irgendein Robin Hood Trader) Aktien kauft, ist es besser wenn man seine eigenen verkauft bzw. einen guten Shorteinstieg sucht!

  2. Avatar

    Rolanf

    28. Dezember 2020 19:19 at 19:19

    Also Roland Research findet, das sind alles sehr konservative Kursziele der Kollegen…:-) Zinsen unten, Aktien weiter rauf. So einfache gehts. 16000 im DAX dürfte eh nur Zwischenstation sein, solange die Notenbanken weiter buttern. Frage mich, wofür es Vermögensverwalter gibt. Das kann doch jeder alleine, einfach Aktien kaufen, man braucht dafür doch keine Expertise. Nahezu jede Aktie steigt doch, finde Schuhe kaufen wesentlich schwieriger :-D

  3. Avatar

    Torsten

    28. Dezember 2020 19:31 at 19:31

    Der Robin Hooder kauft ja keine Aktien sondern Optionen, das ist der Trick.

    Die Aktien muss der Optionsanbieter kaufen.

    Erst wenn die Optionsanbieter aussteigen, das Angebot limitieren oder Pleite gehen dann kommt der große Abverkauf.

  4. Avatar

    Lausi

    28. Dezember 2020 19:36 at 19:36

    Nach jeder Pandemie kam ein Boom – und jetzt ist es halt ein Crack-up-Boom…

  5. Avatar

    Torsten

    28. Dezember 2020 19:36 at 19:36

    Der Bitcoin steht in 6 Monaten bei 50000 Dollar und Gold bei 2500 Dollar.

    Der Dow testet die 20000 , Sp500 die 2500 und Daxilei die 10000.

    Mehr Optimismus kann ich nicht verbreiten, für weniger fehlt mir die Fantasie.

  6. Avatar

    bernd

    28. Dezember 2020 19:47 at 19:47

    Ich bin ja auch Ihrer Meinung , aber mittlerweile verliere ich den Glauben . Was soll der Auslöser sein , wenn schon jetzt bei schlechten Nachrichten nur kurz abgeschüttelt wird , und dann weiter mit dem Irrsin ? 3. Weltkrieg wäre wohl etwas viel , aber knapp darunter muß es wohl sein .

  7. Avatar

    Gion Ragaz

    28. Dezember 2020 20:39 at 20:39

    Herr Fugmann
    2mal pro Tag so ein Video zu drehen mit so vielen Daten und in so einem Tempo, ist eine beneidenswerte Leistung. Respekt! Trotzdem, 2020 war nicht ihr Jahr. Ihr Fokus lag zu sehr auf den Risiken. Damit macht man kein Geld. Ich habe es irgendwie geschafft (war nicht immer einfach) ab März optimistisch zu bĺeiben. Hat sich voll ausbezahlt. Meine Lehre aus 2020: Um Geld zu machen an der Börse, darf man nicht zu dumm (d.h. in jede Falle tappen), aber auch nicht zu gescheit sein wollen, zu verstandeslastig sein, alles wissen und verstehen und voraussehen und begründen wollen. Die Gefahr: Man investiert nicht. Vielen Dank und alles Liebe und Gute für 2021!

  8. Avatar

    MoinMoin

    28. Dezember 2020 20:43 at 20:43

    Wenn der Schuhputzer Aktien kauft, dann war er überbezahlt.

    Wenn der Schuhputzer Schaufeln putzt, sucht er Gold.

    Schaufelputzende Schuhputzer polieren plötzlich Gold.

    Wenn der Schuhputzer Aktien kauft, hat er Gold gefunden.

  9. Avatar

    Marcus

    28. Dezember 2020 22:01 at 22:01

    S&P500 bei 4200 Ende Januar. 100% in 10 Monaten. Einfach nur geil.

  10. Avatar

    bernd sier

    28. Dezember 2020 22:35 at 22:35

    Stimmt – normalerweise . Aber das gilt dann schon seit Monaten , nur keiner hält sich daran , leider .

  11. Avatar

    John

    28. Dezember 2020 22:54 at 22:54

    Ja wenn die Robin Hooder in eine Aktie kommen…dann muss man raus, aber in der Regel geht man dann auch gleich mit mehreren 100% raus

    Ich erwarte ein goldiges Jahrhundert, die Frage ist nur für wenn….

  12. Avatar

    Peter

    30. Dezember 2020 12:50 at 12:50

    Ich habe auch schon gelesen, dass es nach jeder Pandemie einen Krieg gab…

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktien: Attacke auf die Wall Street! Videoausblick

Was gestern mit Aktien wie Gamestop passiert ist, kann man durchaus als geplante Attacke auf die Wall Street bezeichnen! Eine junge Generation vor schmerzhaften Erfahrungen..

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Was gestern mit Aktien wie Gamestop passiert ist, kann man durchaus als geplante Attacke auf die Wall Street bezeichnen! Da hat sich über die Plattform Reddit ein Flash Mob verabredet mit dem Ziel, jene Aktien nach oben zu pushen, die von einigen Hedgefunds an der Wall Street stark geshortet worden sind. Die Folge: einer dieser Hedgefunds, Melvin Capital, musste offenkundig durch eine Geldspritze von 2,7 Milliarden Dollar vor dem Kollaps bewahrt werden. Wir erleben derzeit eine Euphorie vor allem bei jener Generation, die weder das Platzen der Dotcom-Blase noch die Finanzkrise an der Börse mitgemacht hat. Diese Generation wird bald schmerzhaftes Lehrgeld bezahlen!

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Finanznews

Aktien: Flash Mob – jetzt wird es gefährlich! Marktgeflüster (Video)

Ein Flash Mob, der sich auf social media-Kanälen verabredet, kauft Aktien über Call-Optionen. Warum das für die Märkte gefährlich ist!

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Dinge werden immer extremer: ein Flash Mob, der sich auf social media-Kanälen wie Reddit verabredet, kauft Aktien über weit aus dem Geld liegende Call-Optionen – und bringt damit sowohl Short-Seller (wie heute Citron im Falle der Aktie Gamestop) unter Druck. Aber auch die Broker, die diese Call-Optionen verkaufen, denn diese müssen sich dann häufig durch den (physischen) Kauf der jeweiligen Aktie absichern: gelingt das nicht, bringt das immense Risiken mit sich, die zum „Aus“ des Brokers (und des Short-Sellers) führen können. War es ein Zufall, dass heute in den USA fast alle Neo-Broker Probleme hatten und phasenweise offline waren? Wohl nicht. Für die Märkte bringen solche Flash Mobs Instabilität und unkalkulierbare Risiken mit sich..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Es wird immer bullischer! Videoausblick

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Es wird jetzt immer bullischer für die Aktienmärkte – am heutigen Montag geht es erneut für die US-Futures nach oben. Der Hauptgrund für die heutigen Kursanstiege: weil Montag ist! Das Chance-Risiko-Verhältnis für die Bullen wird nun immer besser, die Bewertungen der Aktienmärkte immer der tatsächlichen Lage angemessener. Fast das Wichtigste aber ist: die Bullen sind nicht alleine, sondern sehr zahlreich – das war in der Vergangenheit immer ein sehr vielversprechendes Zeichen! Diese Woche ist eine „Monster-Woche“ mit der Entscheidung der Fed, vor allem aber den Zahlen von Apple, Tesla, Microsoft und Facebook. In Deutschland heute im Fokus der ifo Index (10.00Uhr)..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage