Indizes

DAX-Ausblick: Warum die Rally bald eine Pause einlegt

DAX-Ausblick: Warum die Rally bald eine Pause einlegt

Der Dax bricht im gestrigen Handel über den hartnäckigen Widerstand bei 15.600 Punkten aus und setzt damit seinen Anstieg schwungvoll fort. In erster Linie sind es die guten Bilanzberichte, die den deutschen Aktienmarkt weiter antreiben. So schnell kann es an der Börse gehen, die gute Stimmung über die Unternehmenszahlen lässt sogar die vielen Belastungsfaktoren in den Hintergrund rücken. Die Unternehmen kommen scheinbar mit den schwierigen Rahmenbedingungen steigender Energiepreise und Lieferengpässen besser als erwartet klar. Dennoch stellt sich die Frage, ob die Erwartungen überhaupt noch realistisch angesetzt werden, wenn 85% der berichtenden Unternehmen diese schlagen.

Nachdem die US-Indizes schon seit Tagen auf Rekordjagd sind, kommt auch der Dax langsam in Gang und könnte die runde 16.000er Marke ins Visier nehmen. Bis auf ein Tageshoch bei 15.781 Punkten ist das deutsche Börsenbarometer am Dienstag angestiegen. Seit Monatsanfang, als er kurzzeitig auf die 14.800er Marke gefallen war, hat der Leitindex demnach fast 1.000 Punkte wieder gut gemacht. Den Handel beendete der Deutsche Aktienindex schließlich mit einem Plus von 157 Punkten (1,01%) bei 15.757 Zählern. Damit ist er weniger als 2% von seinem Allzeithoch entfernt. Bevor der Dax erneut in diese Region vorstößt, muss er aber noch eine weitere schwierige Hürde im Bereich von 15.800/850 überwinden. An dieser Stelle könnte zunächst eine Zwischenkorrektur anstehen.

News und Konjunkturdaten

Vor wenigen Minuten wurde das vom Forschungsinstitut GfK erhobene Konsumklima veröffentlicht. Die Daten sind einem Wert von 0,9 besser als  erwartet ausgefallen (Prognose -0,5; vorher 0,4). Am Nachmittag stehen dann noch Konjunkturdaten aus den USA auf dem Programm. Um 14:30 erscheinen zuerst die Auftragseingänge für langlebige Güter für den September. Anschließend folgen um 16:30 Uhr die Rohöllagerbestände.

Darüber hinaus legen die beiden Dax-Werte BASF und Puma ihre Quartalsberichte vor. Zudem öffnen diverse amerikanische Value-Unternehmen wie zum Beispiel McDonalds, CocaCola, General Motors, Ford und Boeing ihre Bücher. Dazu gesellen sich die Berichte von eBay und Teladoc Health.

Lesen Sie auch

Dax: Wo heute die wichtigen Marken für den Handelstag liegen

Der Dax notiert vorbörslich leicht unter seinem gestrigen Schlusskurs. Kann der Index zur Handelseröffnung die Unterstützung bei 15.713 verteidigen, dann könnte es nochmal zu einem Anstieg in Richtung des gestrigen TH bei 15.781 kommen. Dafür muss er aber die Hürde bei 15.757 überspringen. Bei 15.791 (127,2% Ext.) beginnt dann die nächste markante Widerstandszone, diese erstreckt sich bis 15.815 Punkte. An diesem Bereich könnte der Dax eine Verschnaufpause einlegen und in eine Konsolidierung übergehen. Denkbar wäre auch noch, dass er zunächst das Gap bei 15.843 schließt, bevor es zu einer Zwischenkorrektur kommt.

Mit dem Erreichen der 127er Extension bei 15.791 könnte der laufende Aufwärts-Impuls bereits beendet sein. Somit würde eine Konsolidierung anstehen. Auf der Unterseite stützt zunächst der Bereich bei 15.713. Fällt der Dax jedoch darunter, dann dürfte sich der Rücklauf bis zum gestrigen TT bei 15.650 ausweiten. Unterhalb von 15.650 befindet sich bei 15.615/600 das Ausbruchsniveau und könnte für Halt sorgen. Viel tiefer sollte es erst einmal nicht gehen.

Der Börsen Jäger

Haben Sie Interesse an konkreten Trading-Ideen, dann werfen Sie doch einen Blick auf unseren Service „Der Börsen Jäger“. In dem kostenlosen Börsenbrief nehme ich Sie mit auf die Jagd und vermittle interessante Anregungen zu fundierten Handelsmöglichkeiten sowohl für die bekannten Indizes und Aktien als auch für die Devisen- und Rohstoffmärkte.

DAX Ausblick: Impuls-Ende - Verschnaufpause könnte anstehen

Dax Unterstützungen (US)

15.713 – Pivot Punkt

15.650 – Tagestief 26.10. / Piv. S1

15.600/618 – zuvor WS

15.531 – Tagestief 25.10.

15.492 – Tagestief 22.10.

15.465/457 – Tagestief 20.10/19.10.

15.398 – Tagestief 21.10.

Dax Widerstände (WS):

15.757 – M15-Chart

15.781 – Tageshoch 26.10.

15.791 – 127,2% Ext. (Tief 15.007)

15.843 – Gap 08.09.

15.854 – 423,8% Ext. (Tief 15.007)

16.008 – 161,8% Ext. (Tief 14.816; D1)

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage