Aktien

Robinhood enttäuscht, BASF glänzt, Twitter überzeugt

Aktiencharts auf Laptop

BASF glänzt mit seinen aktuellen Quartalszahlen. Twitter und Robinhood haben gestern nach US-Börsenschluss ihre Zahlen gemeldet. Hier die wichtigsten Details in Kurzform.

Robinhood enttäuscht beim Umsatz

Der Neobroker Robinhood meldete gestern seine Quartalszahlen. Der Umsatz liegt bei 365 Millionen Dollar nach 565 Millionen Dollar im Vorquartal. Die Erwartungen lagen bei 431 Millionen Dollar. Der Verlust pro Aktie liegt bei 2,06 Dollar nach -2,16 Dollar im Vorquartal (Erwartungen für heute lagen bei -1,37 Dollar). Im Vorquartal konnte der Boom bei Kryptowährungen den Umsatz pushen, diesmal offenbar nicht – der Krypto-Umsatz von Robinhood sank im Quartalsvergleich von 223 auf 51 Millionen Dollar. Auch schlecht: Die Zahl der monatlich aktiven Kunden sank im Quartalsvergleich von 21,3 auf 18,9 Millionen Kunden. Die Aktien von Robinhood verloren nachbörslich 8,4 Prozent.

BASF mit Prognoseanhebung

BASF hat heute früh Quartalszahlen veröffentlicht. Der Umsatz übertraf mit 19,7 Milliarden Euro den Wert des Vorjahresquartals um 5,9 Milliarden Euro. Das Ergebnis der Betriebstätigkeit (EBIT) vor Sondereinflüssen lag mit 1,9 Milliarden Euro um 1,3 Milliarden Euro über dem Vorjahreswert. Die Prognose für das gesamte Geschäftsjahr 2021 wird angehoben. Das Umsatzwachstum soll auf einen Wert zwischen 76 Milliarden Euro und 78 Milliarden Euro ansteigen (vorherige Prognose lag zwischen 74 und 77 Milliarden Euro). Das EBIT vor Sondereinflüssen soll zwischen 7,5 Milliarden Euro und 8,0 Milliarden Euro liegen (vorherige Prognose 7,0 Milliarden Euro und 7,5 Milliarden Euro). Die BASF-Aktie reagiert aktuell vorbörslich mit +0,4 Prozent.

Twitter mit weniger negativem Einfluss durch neuen Datenschutz bei iPhones

Gestern Abend nach Börsenschluss meldete Twitter seine Quartalszahlen. Der Umsatz steigt im Jahresvergleich von 936,2 Millionen Dollar auf 1,28 Milliarden Dollar (wie erwartet). Der Gewinn pro Aktie liegt bei 0,18 Dollar nach 0,19 Dollar im Vorjahr – allerdings lagen die Erwartungen nur bei 0,15 Dollar. Die Zahl der monetarisierbaren täglich aktiven Nutzer bei Twitter lag bei 211 Millionen, was minimal unter den Erwartungen lag. Wichtig: Twitter sagte gestern Abend, dass die neuen Datenschutzeinstellungen bei Apples iPhones einen geringer als erwarteten Einfluss auf die Quartalszahlen hatten. Die Twitter-Aktie reagierte nachbörslich mit +3,8 Prozent.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage