Indizes

DAX daily: Der Leitindex hält sich auf hohem Niveau

DAX daily: Der Leitindex hält sich auf hohem Niveau

Anleger blicken optimistisch auf die Bilanzsaison, weshalb sich der Dax weiterhin auf hohem Niveau behauptet. Zum Wochenauftakt gönnte sich der deutsche Leitindex nicht mal eine Verschnaufpause, sondern setzte seinen Höhenflug vom Freitag fort. Der Ausbruch über den markanten Widerstand bei 15.700 Punkten war der entscheidende technische Impuls, um den Deutschen Aktienindex auf ein neues Rekordhoch bei 15.806 Punkten zu befördern. Zuvor war der Dax noch auf ein Tagestief bei 15.631 Punkten gefallen. Die dort gelegene Unterstützung diente als Sprungbrett auf ein neues Allzeithoch. Am Ende des Handelstags stand schließlich ein Plus von 102 Punkten (0,65%) bei 15.790 Zählern zu Buche. Auch der MDax erreichte im gestrigen Handelsverlauf eine neue Bestmarke und schloss mit einem Zugewinn von 0,52% bei 34.957 Zählern. Zum ersten Mal in der Geschichte konnte der Börsenindex der mittelgroßen Unternehmen die 35.000-Punkte-Marke überschreiten.

Mit dem neuen Hochpunkt sendet der deutsche Leitindex zwar ein positives Signal, ein Ausbruch über dem vorherigen Rekordhoch bei 15.802 Punkten ist ihm aber zunächst verwehrt geblieben. Die US-Indizes S&P500 und Nasdaq standen dem Dax in nichts nach und kletterten ebenfalls auf neue Rekordstände. Es waren aber nicht die Wachstumstitel, die den Markt angetrieben haben, diesmal ging der Impuls von den Standardwerten aus. Folglich schrammte der Dow Jones nur knapp an einem neuen Allzeithoch vorbei, konnte aber erstmalig seit Anfang Mai wieder die runde Marke von 35.000 Punkten ankratzen.

News und Konjunkturdaten

Heute stehen die Verbraucherpreise aus Deutschland und den USA im Fokus. Während der US-Verbraucherpreisindex um 14:30 Uhr erscheint, wurden gerade eben die hiesigen Daten veröffentlicht. Die Verbraucherpreise sind wie erwartet um 0,4% zum Vormonat gestiegen (vorher 0,5%). Gespannt blicken Anleger nachher auf die US-Verbraucherpreise, diese könnten neue Hinweise über die Inflationsentwicklung geben. Nachdem die Teuerung in den USA im Mai um 0,7% angestiegen war, erwarten Analysten für Juni ein Anstieg von 0,4% zum Vormonat. Die Prognosen für die Kernrate im Jahresvergleich liegen bei 4,9%, im Mai lag die Teuerungsrate noch bei 5,0%. Händler sollten sich den Termin vormerken, die Daten könnten für Bewegung an den US-Börsen und dem Dax sorgen. Am Abend legt die US-Regierung schließlich ihr Haushaltssaldo vor. Das Defizit im US-Haushalt dürfte weiter anwachsen, erwartet wird ein Minus von 194,0 Milliarden USD (zuvor 132,0 Mrd.).

Traditionell eröffnen die US-Großbanken die Bilanzsaison in den USA. Den Anfang machen heute die Bankhäuser Goldman Sachs und JPMorgan, bevor in den nächsten Tagen weitere große Namen wie Blackrock und Morgan Stanley folgen. Die durch die Fed aufgehobenen Einschränkungen für Dividendenzahlungen sowie Aktien-Rückkaufprogramme haben die Bankentitel zuletzt beflügelt, sodass die Finanzwerte die seit Monaten andauernde Rally fortsetzen konnten. Nun müssen die Banken die kräftigen Kurssteigerungen durch außergewöhnliche Quartalszahlen bestätigen. Der Optimismus der Anleger vor der Zahlenflut ist ungebremst, dass zeigen die neuen Rekorde an den Aktienmärkten.

Lesen Sie auch

Die wichtigen Marken für den Handelstag im Dax

Der Dax notiert im frühen Handel weiterhin an der Marke von 15.800 Punkten. Viel Luft nach oben hat der Index kurzfristig nicht mehr. Der Aufwärtsimpuls ist bereits sehr weit gelaufen, folglich dürfte eine Konsolidierung des steilen Anstiegs ausgehend vom Tief bei 15.304 bevorstehen. Zuvor könnte der Dax noch die nächsten Extensionen bei 15.818 sowie den Bereich bei 15.870/880 anlaufen. Später wäre dann noch Platz bis 15.938 und 16.000.

Geht dem Dax im Bereich von 15.800/818 die Kraft aus, dann könnte es zu einem Rücklauf an die Ausbruchszone bei 15.710/700 kommen. Eine erste Unterstützung des Tages liegt am Pivot Punkt bei 15.742. Anschließend könnte sich der Pullback bis in die Zone bei 15.710/695 ausweiten. Hier muss sich dann zeigen, ob die Bullen das Ruder wieder rumreißen. Auch eine Konsolidierung bis an das gestrige Tagestief bei 15.631 und dem 38er Retracement bei 15.618 wären denkbar. Nimmt der Verkaufsdruck jedoch weiter zu, dann liegen die nächsten Anlaufpunkte bei 15.542 und 15.500.

Hier geht es nochmal zum ausführlichen Wochenausblick.

Der Börsen Jäger

Haben Sie Interesse an konkreten Trading-Ideen, dann werfen Sie doch einen Blick auf unseren Service „Der Börsen Jäger“. In dem kostenlosen Börsenbrief nehme ich Sie mit auf die Jagd und vermittle interessante Anregungen zu fundierten Handelsmöglichkeiten sowohl für die bekannten Indizes und Aktien als auch für die Devisen- und Rohstoffmärkte.

DAX daily: Ausblick 13.07. (H1) - Konsolidierung nach Rekordhoch

Dax Unterstützungen (US)

15.742 – Pivot Punkt

15.700/710 – vorher WS

15.631 – Tagestief 12.07.

15.618 – 38,2% Retracement (15.304 – 15.806)

15.540/550 – US-Zone

15.501 – ex Allzeithoch

15.486– 50-Tage-Linie

15.462 – Punkt 1 Boden (Tief 15.304)

Dax Widerstände (WS):

15.806 – Allzeithoch

15.818 – 261,8% Ext. (Boden 14.960; H1)

15.878 – 261,8% Ext. (Tief 15.304)

15.938 – 261,8% Ext. (Tief 14.960; H4)

15.965 – 161,8% Ext. (Tief 15.304)

15.992 – 61,8% Ext. (Boden 14.814)

Disclaimer

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage