Indizes

DAX daily: Der Leitindex schleicht sich weiter aufwärts

DAX daily: Der Leitindex schleicht sich weiter aufwärts

Während die US-Indizes wie ein Schnellzug von Rekord zu Rekord sausen, schleicht sich der Dax im Schneckentempo weiter aufwärts. Zum Wochenauftakt hat der deutsche Leitindex große Mühe sich nach oben abzusetzen. Trotz neuer Rekordhochs beim Technologie-Index Nasdaq und dem breitgefächerten S&P500, fehlte dem Deutschen Aktienindex die nötige Kraft, die Marke von 15.900 Punkten zu überwinden. Den Handelstag beendete das deutsche Börsenbarometer schließlich mit einem kleinen Plus von 35 Punkten (0,22%) bei 15.887 Zählern. Die gestrige Bandbreite reichte gerade einmal von 15.847 bis 15.896 Punkten und betrug damit weniger als 50 Punkte.

Die Rekordjagd an der Wall Street sowie die dovishen Signale der US-Notenbank reichten bisher nicht aus, um den Dax wieder an sein Rekordhoch bei 16.030 heranzuführen. Allerdings geben sich die US-Börsen größte Mühe den deutschen Leitindex weiter nach oben zu ziehen. Anleger am deutschen Aktienmarkt bleiben weiterhin vorsichtig, das könnte auch an den gestern veröffentlichten Inflationsdaten liegen. Die Inflationsdynamik in Deutschland nimmt nämlich weiter zu und drückt auf die Stimmung. Die Teuerungsrate steigt auf 3,9% im Jahresvergleich, einen stärkeren Anstieg gab es zuletzt vor knapp 28 Jahren. Wenn sich der Trend fortsetzt, dann könnten wir bereits im Herbst Werte deutlich über der 4% Marke sehen. Geht es nach der Europäischen Zentralbank, dann ist die Entwicklung aber nur temporär. Der Begriff „temporär“ ist jedoch recht dehnbar.

News und Konjunkturdaten

In der Nacht wurden bereits die Einkaufsmanagerindizes Dienstleistung und Gewerbe aus China veröffentlicht. Aufgrund der chinesischen No-Covid-Strategie haben die Daten ihren jüngsten Abwärtstrend fortgesetzt. Im Dienstleistungssektor ist der Wert von zuvor 53,3 auf 47,5 für August gefallen. Im Gewerbe notiert der Wert gerade noch über der entscheidenden 50er Marke bei 50,1 (Prognose 50,2, vorher 50,4). Angesichts der schwachen Daten sind die Aktienmärkte in China deutlich ins Minus gerutscht.

Um 9:55 Uhr werden bei uns die Arbeitslosenquote sowie die Veränderung der Arbeitslosigkeit bekannt gegeben. Danach schauen Dax-Anleger mit Argusaugen auf die Inflationsdaten aus der Eurozone (11:00 Uhr). Experten erwarten einen weiteren Anstieg der Verbraucherpreise auf 2,7% (zuvor 2,2%). Am Nachmittag um 16:00 Uhr folgt dann noch das vom Conference Board erhobene Verbrauchervertrauen.

Lesen Sie auch

Die wichtigen Marken für den Handelstag im Dax

Der Dax notiert im frühen Handel über der Marke von 15.900 Punkten. Damit nimmt der Index Kurs auf den Widerstand bei 15.930/940. Gelingt ihm der Anstieg über 15.940, dann fliegt der Deckel weg und neue Bestmarken werden wahrscheinlich. Im ersten Schritt sollte das Gap bei 15.966 geschlossen werden, um anschließend die 16.000er Marke zu attackieren. Oberhalb von 16.000 liegen die nächsten Ziele bei 16.030, 16.090 und 16.125/146.

Ein Rücksetzer bis in den Bereich bei 15.896 oder 15.850 wäre unproblematisch. Erst ein Rückfall unter das gestrige Tagestief bei 15.847 würde weiteres Abwärtspotenzial eröffnen. Dann könnte erneut die Zone bei 15.815/800 getestet werden. Ein Rutsch unter 15.800 würde die Lage etwas eintrüben. In diesem Fall könnte der Dax die Trendlinie im Bereich von 15.755/745 anlaufen.

Der Börsen Jäger

Haben Sie Interesse an konkreten Trading-Ideen, dann werfen Sie doch einen Blick auf unseren Service „Der Börsen Jäger“. In dem kostenlosen Börsenbrief nehme ich Sie mit auf die Jagd und vermittle interessante Anregungen zu fundierten Handelsmöglichkeiten sowohl für die bekannten Indizes und Aktien als auch für die Devisen- und Rohstoffmärkte.

DAX daily: Tagesausblick 31.08. (H1) - nächste Hürde im Blick

Dax Unterstützungen (US)

15.896 – Tageshoch 30.08.

15.847 – Tagestief 30.08.

15.800 – Ausbruchslevel

15.752 – Tagestief 27.08.

15.725/700 – US-Zone

15.695– 50-Tage-Linie

15.621 – Tagestief 19.08.

15.554/542 – horizontale US (H4/D1)

Dax Widerstände (WS):

15.915 – horizontale WZ-Zone

15.932 – Tageshoch 25.08.

15.966 – Gap 19.08.

16.000 – psychologische Marke / 261,8% Ext. (Tief 15.621)

16.030 – Allzeithch

16.090 – 61,8% Ext. (Tief 15.046; daily)

16.146 – 261,8% Ext. (Tief 15.698)

Disclaimer

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage