Indizes

DAX daily: Die Richtungsentscheidung steht noch aus

Im gestrigen Handel setzt der Dax seinen Erholungskurs vom Vortag fort und erobert die 14.000er Marke zurück. Die Börsenstimmung hat sich zuvor durch die Aussagen von Fed-Chef Powell aufgehellt, nachdem er die Inflationssorgen klein geredet hatte. Zudem haben die aktuellen Inflationsdaten aus den USA gezeigt, dass die Preisentwicklung weiterhin stabil ist. Demnach konnte sich der Dax nach zwei schwächeren Tagen zunächst wieder erholen.

Mit dem vorherigen Rücksetzer an die 13.830 könnte die Konsolidierung bereits abgeschlossen sein, demzufolge wäre ein Anstieg in Richtung des Rekordhochs durchaus denkbar. Aber solange der Dax die markante Hürde bei 14.040/050 nicht nachhaltig überwindet, besteht die Gefahr eines erneuten Abverkaufs. Schaut man auf die US-Indizes, dann fällt auf, dass der vorherige Aufwärtsdrang stark nachgelassen hat. Somit nimmt die Wahrscheinlichkeit einer Korrektur auch an der Wall Street zu, infolgedessen würde der Dax in den kommenden Handelstagen wieder unter Druck geraten.

Den gestrigen Handelstag beendete der deutsche Leitindex direkt am Widerstand bei 14.040 Punkten. Unter dem Strich steht ein Plus von 107 Punkten (0,77%) zu Buche. Zu den Gewinnern im Dax gehörten die Aktien vom Sportartikelhersteller adidas, diese sind um 5% nach einer Kaufempfehlung angestiegen, sowie die Infineon-Aktie (+3,6%), die ihren Lauf der letzten Wochen fortsetzte. Zu den Verlierern hierzulande gehörte der Dax-Absteiger Commerzbank, das Bankhaus hat schwache Zahlen und einen trüben Ausblick abgeliefert. Zahlreiche Anleger haben daraufhin die Reißleine gezogen und die Aktie 6% in den Keller geschickt.

News und fundamentale Daten

Fed-Chef Powell hatte in seiner Rede betont, dass der Arbeitsmarkt noch weit von einer vollständigen Erholung entfernt sei, das haben die gestrigen Arbeitsmarktdaten untermauert. Sowohl die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe, als auch die Folgeanträge sind höher als erwartet ausgefallen. Die US-Indizes wie auch der Dax zeigten sich allerdings wenig beeindruckt von den schwächeren Daten.

Impulse vonseiten der Wirtschaftsdaten sind heute eher Mangelware. Zum Wochenabschluss stehen einzig Stimmungsdaten aus den USA auf der Agenda. Um 16:00 Uhr wird das Verbrauchervertrauen sowie die Konsumentenerwartung der Uni-Michigan veröffentlicht. Angesichts einer bald endenden Berichtssaison gibt es auch nichts Nennenswertes zu berichten.

Die wichtigen Marken für den Handelstag im Dax

Der deutsche Leitindex notiert vorbörslich etwas tiefer und kämpft erneut um die 14.000er Marke. Wie auch gestern, gilt es heute den Widersstand bei 14.040 zu überwinden. Im gestrigen Handel hat sich der Dax dort kräftig die Zähne ausgebissen. Unterhalb von 14.040 könnte wieder Schwäche aufkommen. Eine erste Unterstützungszone befindet sich bei 13.986 und 13.966. Fällt der Dax daruntern, dann dürfte das gestrige Tagestief bei 13.916 angelaufen werden. Bei 13.916/900 könnte der Index wieder Halt finden. Weitere Unterstützungen liegen bei 13.860, 13.830 und 13.780.

Gelingt der Ausbruch über 14.053, dann folgt ein weiterer Widerständ bei 14.098. Oberhalb von 14.100 hellt sich das Bild deutlich auf. Darüber stehen bei 14.114 und 14.132 noch zwei Widerstände im Weg, bevor der Dax das Rekordhoch bei 14.169 erreichen kann. Den US-Indizes fehlt es jedoch an Aufwärtsdrang, folglich könnte der Dax weiter seitwärts laufen.

Der Börsen Jäger

Haben Sie Interesse an konkreten Trading-Ideen, dann werfen Sie doch einen Blick auf unseren neuen Service „Der Börsen Jäger“. In dem kostenlosen Börsenbrief nehme ich Sie mit auf die Jagd und vermittle interessante Anregungen zu fundierten Handelsmöglichkeiten sowohl für die bekannten Indizes und Aktien, als auch für die Devisen- und Rohstoffmärkte.

Dax daily: Ausblick 12.02. - H1-Chart - Richtungsentscheidung

Dax Unterstützungen (US):

13.966 – mehrfache US/WS

13.916 – Tagestief 11.02.

13.900 – Punkt 2 der Bodenbildung

13.835 – 38,2% Retracement (durchl. Kurse)

13.830 – Tagestief 10.02.

13.780 – 200% Extension (14.169)

13.700 – 261,8% Extension (14.169)

Dax Widerstände (WS):

14.000 – psychologische Marke

14.040 – Nackenlinie SKS

14.053 – Tageshoch 11.02.

14.098 – Nachthoch 10.02.

14.114 – Tageshoch 05.02.

14.132 – ex Allzeithoch

Disclaimer

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen .Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage