Folgen Sie uns

Finanznews

Dax erstaunlich robust! Marktgeflüster (Video)

Der Dax ist heute erstaunlich robust – dabei ist die Nachrichtenlage nicht so wirklich berauschend..

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Der Dax ist heute erstaunlich robust und ist heute der stärkste unter den großen europäischen Indizes – und dabei ist die Nachrichtenlage nicht so wirklich berauschend: die Brexit-Verhandlungen stehen auf der Kippe, und Italien verpaßt die Frist zur Einreichung des Haushaltsplans bei der EU. Nach anfänglicher Schwäche aber kann der Dax (im Grunde nachrichtenlos) zulegen, der Index war wohl nach den Kursrutschen schlicht überverkauft. Auch an der Wall Street nicht viel Bewegung – mit Ausnahme der US-Tech-Werte, die heute unter Druck sind. Ist das heute die Ruhe vor dem Sturm? Derzeit wartet man auf die weiteren Ergebnisse der US-Berichtssaison, aber die politischen Risiken könnten schnell wieder ein großes Thema werden..

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

6 Kommentare

6 Comments

  1. Avatar

    Michael

    16. Oktober 2018 00:26 at 00:26

    Ansonsten ist es a bissl fad, wie der Bayer sagt. Kommt darauf an, manchmal sind Nachrichten aus der Peripherie der losgelösten Finanzmärkte auch ganz interessant:
    Der Gröpaz hat sich vom Klimawandler-Saulus zum Nahezu-Paulus verwandelt. Irgendetwas scheint da zu passieren, das aber selbstverständlich sicher nicht menschgemacht ist. Doch immerhin…
    ER will zwar keine Milliarden in den Schmarrn investieren, weil ER ja schon Milliarden investiert, um das alles voranzutreiben, aber immerhin…
    https://www.n-tv.de/mediathek/videos/politik/Trump-ueberdenkt-seine-Haltung-zum-Klimawandel-article20670981.html
    Dämlich, wie ER ist, übersieht ER die „Millions and Millions of Jobs“, die ER nicht verlieren i>möchte, sondern im Gegenteil gewinnen würde. ER übersieht die Millionen neuer Arbeitsplätze, die ER schaffen könnte, wenn ER von Steinzeit zur Gegenwart oder noch besser, zur Zukunft wechseln würde. Ein Schicksal, das alle reaktionären Konservierer bisher ereilt hat.
    Ich finde es am Ende gar nicht mal so fad, was heute passiert ist.
    Nur die rechten Großmäuler hier im Forum waren etwas ruhig, aber auch das wird sich wieder geben.

    • Avatar

      Meißner

      16. Oktober 2018 09:17 at 09:17

      @Michael

      Finden Sie es gut andere Menschen im Forum zu beleidigen?

      • Avatar

        Michael

        16. Oktober 2018 12:59 at 12:59

        @Meißner, natürlich finde ich es nicht gut, andere Menschen zu beleidigen. Deswegen tue ich es ja auch nicht! Wollte ich jemanden beleidigen, müsste ich ihn namentlich ansprechen oder zumindest nennen oder einen für andere erkennbaren Zusammenhang zu ihm herstellen. Grundsätzlich nicht beleidigungsfähig sind demgegenüber politische Kollektive, da diese keine Persönlichkeit besitzen, sodass sie kein Opfer einer Ehrverletzung sein können, wie der Jurist so schön sagt.
        Falls Sie sich durch rechte Großmäuler persönlich angesprochen fühlen, bedauere ich das sehr. Von Ihnen habe ich bisher noch nie etwas gelesen, also kann ich Sie auch nicht gemeint haben. Aber danke, dass Sie sich geoutet haben. Wenn ich von Großmäulern spreche, meine ich auch ganz konkret solche, und nicht rechts-reaktionäre Konservative oder rassistisch verblendete Wutbürger im Allgemeinen. Ich meine damit Leute, die regelmäßig hier im Forum andere konkret und namentlich beleidigen, Leute, die andere ganz öffentlich, namentlich und direkt als Nazis bezeichnen, Leute, die 45% der deutschen Bürger und Wähler als linksliberale bis hin zu drogensüchtige Hirnlose bezeichnen, während weitere 40% naive und/oder arrogante Schafe und Lemminge in ihrem verqueren Weltbild darstellen.

        Oder meinten Sie vielleicht meine Äußerung zum Gröpaz? Dass er dämlich sei? Nun gut, da muss ich zugeben, dass ich mich nicht immer politisch korrekt zurückhalten kann, wenn es um dieses Subjekt geht. Aber politisch korrekt und höflich ist heutzutage ohnehin verpönt, und der Gröpaz wird es schon aushalten. Er ist ja selbst nicht zimperlich im Austeilen…

        • Avatar

          leftutti

          16. Oktober 2018 13:41 at 13:41

          Zum Glück gibt es wenigstens noch 10 bis 15% deutsche Bürger, die aus der Geschichte gelernt haben, die mit Weisheit und Weitblick den wahren Kern der Dinge erfasst haben.

        • Avatar

          Chris

          16. Oktober 2018 15:12 at 15:12

          Ich meine, wir sollten uns nicht weiter hineinsteigern, die Sache(jetzige Ausgangslage) ist schlimm genug.

          Meine ganze Fröhlichkeit ist bereits seit 2007 größter Besorgnis gewichen.

          Meine Mutter starb diese Woche ohne jede Zuversicht für Deutschland.

          Wir haben mit Frau Merkel Zustände wie unter Adolf, man schlägt auf Unbeteiligte ein, aus Wut, weil einem die andere Meinung nicht passt.

          Es wäre schön, wenn wir friedlich miteinander diskutieren könnten.

          Wer erwartet welche Entwicklung für Deutschland, Europa, USA, Welt, …

          Grüße an alle

  2. Avatar

    Lausi

    16. Oktober 2018 03:40 at 03:40

    Toll, dass Sie Herrn Lüders erwähnen – bin schon lange ein Fan von ihm. Sehr empfehlenswert ist auch folgender Vortrag von Herrn Lüders:

    https://youtu.be/syygOaRlwNE

    Da dieses Video schon ein paar Jahre alt ist, kann man Herrn Lüders fast prophetische Fähigkeiten unterstellen…

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktien: Nochmal das Jahr 2020 spielen! Videoausblick

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Das war gestern zum Abschied von Donald Trump noch einmal das gute alte Muster des Jahres 2020: die Aktien, die vor dem 09.November besonders gut gelaufen sind (die FAANG-Werte) gestern mit einer fulminanten Rally – während Aktien, die die Verlierer der Coronakrise waren, seit dem 09.November (Impfstoff-Meldung) aber zu den großen Gewinnern gehörten, gestern deutlich weniger stiegen. Dass dem gestern so war, hat (charttechnische) Gründe – der Reflations-Trade jedenfalls hat gestern einen Rückschlag erlitten. Auch die positiven Eröffnungs-Gaps bei den großen US-Indizes sind ein altbekannntes Muster aus dem Jahr 2020, der Leitindex S&P 500 ist dank eines solchen Eröffnungs-Gaps aus seiner Seitwärtsrangenach oben ausgebrochen..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Finanznews

Inflation und das Paradox der Erwartungen! Marktgeflüster (Video)

Eines scheint für die Investoren klar zu sein: wenn die Coronakrise überwunden ist, kommt die Inflation. Aber das wäre besonders schlecht für den Reflations-Trade!

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Eines scheint für die Investoren klar zu sein: wenn die Coronakrise überwunden ist, kommt die Inflation – deshalb spielen alle Investoren den „Reflations-Trade“ und kaufen vor allem Aktien aus den Sektoren Energie, Industrie und Materialien. Es sind aber vor allem diese Sektoren, die eine besonders hohe Verschuldung aufweisen – und aufgrund der Politik der Notenbanken dennoch derzeit extrem günstig Schulden machen können. Aber wenn die Inflation wirklich steigt, dann beginnen die Kapitalmarkt-Zinsen zu steigen – und das erschwert die Tragfähigkeit der Schulden jener Unternehmen, die derzeit im Reflations-Trade gekauft werden. Im Grunde ist das ein Paradox: wenn die Inflation wirklich käme, wären diejenigen Aktien die Verlierer, die im Reflations-Trade derzeit immens nach oben gekauft werden..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Finanznews

Börse: Der Tag X ist da! Videoausblick

Was hat Trump der Börse gebracht – und mit welchen Voraussetzungen startet der neue US-Präsident Biden? Entscheidend ist der Dollar!

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Börse fokussiert sich heute auf die Machtübernahme durch Joe Biden – und auf das, was er unmittelbar nach Übernahme der Macht anordnen wird. Trump hingegen noch einmal mit einer Abschiedsbotschaft – aber seine politische Karriere ist wohl unwiderruflich vorbei. Was hat Trump der Börse gebracht – und mit welchen Voraussetzungen startet der neue US-Präsident Biden? Die Börse hat hier eine eindeutige Einschätzung – aber liegt sie damit richtig? Der gestrige Handelstag hat ein Muster bestätigt: wenn der Dollar schwach ist, steigen die Aktienmärkte – und umgekehrt. Sollte es heute keine Ausschreitungen im Umfeld der Amtsübernahme Bidens kommen, dürfte das für die Märkte zunächst positiv sein..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage