Folgen Sie uns

Finanznews

Dax erstaunlich robust! Marktgeflüster (Video)

Der Dax ist heute erstaunlich robust – dabei ist die Nachrichtenlage nicht so wirklich berauschend..

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Der Dax ist heute erstaunlich robust und ist heute der stärkste unter den großen europäischen Indizes – und dabei ist die Nachrichtenlage nicht so wirklich berauschend: die Brexit-Verhandlungen stehen auf der Kippe, und Italien verpaßt die Frist zur Einreichung des Haushaltsplans bei der EU. Nach anfänglicher Schwäche aber kann der Dax (im Grunde nachrichtenlos) zulegen, der Index war wohl nach den Kursrutschen schlicht überverkauft. Auch an der Wall Street nicht viel Bewegung – mit Ausnahme der US-Tech-Werte, die heute unter Druck sind. Ist das heute die Ruhe vor dem Sturm? Derzeit wartet man auf die weiteren Ergebnisse der US-Berichtssaison, aber die politischen Risiken könnten schnell wieder ein großes Thema werden..

6 Kommentare

6 Comments

  1. Avatar

    Michael

    16. Oktober 2018 00:26 at 00:26

    Ansonsten ist es a bissl fad, wie der Bayer sagt. Kommt darauf an, manchmal sind Nachrichten aus der Peripherie der losgelösten Finanzmärkte auch ganz interessant:
    Der Gröpaz hat sich vom Klimawandler-Saulus zum Nahezu-Paulus verwandelt. Irgendetwas scheint da zu passieren, das aber selbstverständlich sicher nicht menschgemacht ist. Doch immerhin…
    ER will zwar keine Milliarden in den Schmarrn investieren, weil ER ja schon Milliarden investiert, um das alles voranzutreiben, aber immerhin…
    https://www.n-tv.de/mediathek/videos/politik/Trump-ueberdenkt-seine-Haltung-zum-Klimawandel-article20670981.html
    Dämlich, wie ER ist, übersieht ER die „Millions and Millions of Jobs“, die ER nicht verlieren i>möchte, sondern im Gegenteil gewinnen würde. ER übersieht die Millionen neuer Arbeitsplätze, die ER schaffen könnte, wenn ER von Steinzeit zur Gegenwart oder noch besser, zur Zukunft wechseln würde. Ein Schicksal, das alle reaktionären Konservierer bisher ereilt hat.
    Ich finde es am Ende gar nicht mal so fad, was heute passiert ist.
    Nur die rechten Großmäuler hier im Forum waren etwas ruhig, aber auch das wird sich wieder geben.

    • Avatar

      Meißner

      16. Oktober 2018 09:17 at 09:17

      @Michael

      Finden Sie es gut andere Menschen im Forum zu beleidigen?

      • Avatar

        Michael

        16. Oktober 2018 12:59 at 12:59

        @Meißner, natürlich finde ich es nicht gut, andere Menschen zu beleidigen. Deswegen tue ich es ja auch nicht! Wollte ich jemanden beleidigen, müsste ich ihn namentlich ansprechen oder zumindest nennen oder einen für andere erkennbaren Zusammenhang zu ihm herstellen. Grundsätzlich nicht beleidigungsfähig sind demgegenüber politische Kollektive, da diese keine Persönlichkeit besitzen, sodass sie kein Opfer einer Ehrverletzung sein können, wie der Jurist so schön sagt.
        Falls Sie sich durch rechte Großmäuler persönlich angesprochen fühlen, bedauere ich das sehr. Von Ihnen habe ich bisher noch nie etwas gelesen, also kann ich Sie auch nicht gemeint haben. Aber danke, dass Sie sich geoutet haben. Wenn ich von Großmäulern spreche, meine ich auch ganz konkret solche, und nicht rechts-reaktionäre Konservative oder rassistisch verblendete Wutbürger im Allgemeinen. Ich meine damit Leute, die regelmäßig hier im Forum andere konkret und namentlich beleidigen, Leute, die andere ganz öffentlich, namentlich und direkt als Nazis bezeichnen, Leute, die 45% der deutschen Bürger und Wähler als linksliberale bis hin zu drogensüchtige Hirnlose bezeichnen, während weitere 40% naive und/oder arrogante Schafe und Lemminge in ihrem verqueren Weltbild darstellen.

        Oder meinten Sie vielleicht meine Äußerung zum Gröpaz? Dass er dämlich sei? Nun gut, da muss ich zugeben, dass ich mich nicht immer politisch korrekt zurückhalten kann, wenn es um dieses Subjekt geht. Aber politisch korrekt und höflich ist heutzutage ohnehin verpönt, und der Gröpaz wird es schon aushalten. Er ist ja selbst nicht zimperlich im Austeilen…

        • Avatar

          leftutti

          16. Oktober 2018 13:41 at 13:41

          Zum Glück gibt es wenigstens noch 10 bis 15% deutsche Bürger, die aus der Geschichte gelernt haben, die mit Weisheit und Weitblick den wahren Kern der Dinge erfasst haben.

        • Avatar

          Chris

          16. Oktober 2018 15:12 at 15:12

          Ich meine, wir sollten uns nicht weiter hineinsteigern, die Sache(jetzige Ausgangslage) ist schlimm genug.

          Meine ganze Fröhlichkeit ist bereits seit 2007 größter Besorgnis gewichen.

          Meine Mutter starb diese Woche ohne jede Zuversicht für Deutschland.

          Wir haben mit Frau Merkel Zustände wie unter Adolf, man schlägt auf Unbeteiligte ein, aus Wut, weil einem die andere Meinung nicht passt.

          Es wäre schön, wenn wir friedlich miteinander diskutieren könnten.

          Wer erwartet welche Entwicklung für Deutschland, Europa, USA, Welt, …

          Grüße an alle

  2. Avatar

    Lausi

    16. Oktober 2018 03:40 at 03:40

    Toll, dass Sie Herrn Lüders erwähnen – bin schon lange ein Fan von ihm. Sehr empfehlenswert ist auch folgender Vortrag von Herrn Lüders:

    https://youtu.be/syygOaRlwNE

    Da dieses Video schon ein paar Jahre alt ist, kann man Herrn Lüders fast prophetische Fähigkeiten unterstellen…

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Tech-Aktien wieder schwach – Zufall? Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Auch heute sind es wieder die relativ schwachen Tech-Aktien, die die amerikanischen Aktienmärkte belasten. Ist das Zufall? Oder vielmehr eine Folge der Ent-Hebelung, die nun am großen Verfallstag seine Fortsetzung findet? Die große Frage ist und bleibt: wieviel der Ent-Hebelung hat bereits stattgefunden? Die Optionen auf US-Aktien verfallen heute um 22Uhr – die Folgewirkungen des Verfalls könnten dann aber vor allem Anfang nächster Woche auf die Aktienmärkte wirken. So oder so: value-Aktien laufen gegenüber growth-Aktien so gut wie seit dem Jahr 2001 nicht mehr – die Rotation raus aus den Tech-Werten geht also weiter. Derzeit viel stärker – auch das wohl kein Zufall – ist im Vergleich zum Nasdaq der Dax..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Großer Verfall – es steht viel auf dem Spiel! Videoausblick

Das für die Aktienmärkte wichtigste Ereignis ist heute der große Verfall – und es steht viel auf dem Spiel! Überlegungen zur Rally – und warum sie endete!

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Das für die Aktienmärkte wichtigste Ereignis ist heute der große Verfall (die Laufzeit von Futures und Optionen mit Laufzeit September endet heute) – und es steht extrem viel auf dem Spiel! Denn die massiven Käufe von Call-Optionen von Privatinvestoren haben zu einer Mechanik bei Brokern geführt, die die extreme Rally vor allem der großen US-Tech-Aktien bis Anfang September weitgehend erklärt – und auch den Abverkauf dieser Aktien seitdem! Wenn nun diese Optionen verfallen sind, könnte es richtig turbulent für die Aktienmärkte werden, da die Broker dann viele Positionen verkaufen werden (die sie eingegangen waren, um die Calls der Privatinvestoren zu hedgen)..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Haben wir „Peak Fed“ gesehen? Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Während der gestrigen Pressekonferenz gerieten die Aktienmärkte plötzlich unter Druck – und ein zentraler Grund dafür scheint zu sein, dass die US-Notenbank eine Erhöhung des QE verweigerte und den Ball der US-Politik zuschob. Die Aktienmärkte wiederum hatten den fehlenden Stimulus durch die US-Politik erstaunlich gut verdaut – wohl weil man glaubte, mit der Fed jederzeit noch ein Ass im Ärmel zu haben. Nun formuliert ein US-Analyst: wir haben den Hochpunkt (peak) der Fed-Unterstützung bereits hinter uns. Nach teilweise herben Verlusten an der Wall Street (zwischenzeitlich waren sowohl im Dow Jones als auch im Nasdaq 100 alle Aktien im Minus)haben sich die Indizes wieder erholt, der zwischenzeitlich ebenfalls abgesackte Dax handelt wieder im Bereich der 13.200er-Marke. Der morgige große Verfall könnte für weitere Turbulenzen sorgen..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen