Indizes

Dax: Saisonales Muster beendet – endet auch die Rally?

Dax: Saisonales Muster beendet - endet auch die Rally?

Der Dax setzt seine Klettertour auch am Dienstag fort und erreicht dabei eine markante Widerstandszone. Zwischenzeitlich fehlten ihm nur noch knapp 90 Punkte bis zu seinem Allzeithoch aus dem November bei 16.290 Zählern. An der Hürde bei 16.202 Punkten prallte der Index schließlich ab und beendete den Handel bei 16.152 Zählern. Letztlich stand ein Plus von 131 Punkten (0,82%) zu Buche. Damit hat der Dax das saisonale Muster einer Jahresendrally vollends erfüllt. Die letzten fünf Handelstage vor dem Jahreswechsel sowie die beiden ersten Tage im neuen Jahr haben dem Dax ordentliche Zugewinne beschert. Man kann also nur den Hut ziehen – Chapeau, der deutsche Leitindex hat gnadenlos abgeliefert.

Allerdings wurde mit dem gestrigen Handelstag das saisonale Muster vollendet. Geht folglich auch die Rally zur Neige? Die Euphorie ist groß und der Markt im kurzen Zeitfenster deutlich überkauft. Wenn alle von neuen Rekordständen sprechen, sollte man Vorsicht walten lassen. Natürlich spielt auch die Psychologie eine Rolle, so kurz vor dem Allzeithoch wollen die Bullen sicherlich nicht aufgeben. Nach dem 1.100-Punkte-Run könnte die Freude über ein mögliches Allzeithoch jedoch nur kurz andauern. Durch einen Ausbruch über die Rekordmarke von 16.290 Punkten dürften zwar einige Stopps reißen, aber wenn bereits das Gros der Anleger investiert ist, wer soll dann noch für die nötigen Anschlusskäufe sorgen? Ungeachtet dessen gehe ich weiterhin davon aus, dass wir zunächst einen Rücksetzer bis 15.970 oder 15.850 Punkte sehen, bevor es zu einem möglichen Angriff auf das Allzeithoch kommt.

News und Konjunkturdaten

Zuerst stehen heute die Stimmungsdaten der deutschen Einkaufsmanager auf der Agenda (9:55 Uhr). Analysten erwarten für den Einkaufsmanagerindex (Dienstleistungen) einen Rückgang auf nur noch 48,4 von zuvor 52,7 Punkten. Anschließend folgen die EMI-Daten aus der Eurozone (10:00 Uhr). Um 14:15 Uhr erhalten wir dann einen Vorgeschmack auf den US-Arbeitsmarktbericht am Freitag, wenn die Beschäftigungszahlen von dem privaten Dienstleister ADP veröffentlicht werden. Danach stehen um 15:45 Uhr die EMI-Daten für den Dezember im Blickpunkt. Um 20:00 Uhr erscheint schließlich noch das FOMC-Protokoll der letzten Fed-Sitzung.

Lesen Sie auch

Dax: Wo heute die wichtigen Marken für den Handelstag liegen

Die entscheidende Hürde vor einem möglichen neuen Rekordhoch liegt bei 16.200/218. Gelingt es den Bullen die Zone zu durchbrechen, dann dürfte es kein Halten mehr geben. Unterhalb dieser Hürde steht noch ein Rücklauf bis in den Bereich bei 15.975 oder sogar bis 15.850/800 an.

Der Dax notiert zum Handelsstart tiefer und hat im Stundenchart ein Top ausgebildet. Unter der Marke von 16.111 ist das Top aktiv. Durchbricht der Index die Unterstützung bei 16.062, dann dürfte es zu einem Test des gestrigen TT bei 16.036 kommen. Ein Rutsch unter das Tief würde schließlich den Weg zur ersten markanten Unterstützung bei 15.975/960 eröffnen. Hier ist mit einer Gegenbewegung zu rechnen. Sollte es später auch noch zum Bruch der Unterstützung bei 15.960 kommen, dann könnte sich die Konsolidierung in den nächsten Tagen bis 15.850/800 ausweiten.

Oberhalb von 16.111 hätte der Dax nochmal die Chance die Widerstände bei 16.164 und 16.202 anzulaufen. Ein Ausbruch über das gestrige Tageshoch bringt den Index zunächst zur Extensionsmarke bei 16.218. Darüber ist der Weg bis zum Allzeithoch frei.

Der Börsen Jäger

Haben Sie Interesse an konkreten Trading-Ideen, dann werfen Sie doch einen Blick auf unseren Service „Der Börsen Jäger“. In dem kostenlosen Börsenbrief nehme ich Sie mit auf die Jagd und vermittle interessante Anregungen zu fundierten Handelsmöglichkeiten sowohl für die bekannten Indizes und Aktien als auch für die Devisen- und Rohstoffmärkte.

DAX Ausblick: Durchmarsch zum Allzeithoch?

Dax Unterstützungen (US)

16.077 – vorbörsliches Tief

16.036 – Tagestief 04.01.

15.975/60 – vorheriges Verlaufshoch

15.943 – Tagestief 03.01.

15.913 – Pivot S1

15.885 – Gap 30.12.

15.855/832 – horizontale US

15.798 – Tief 29.12.

15.743 – Pivot S3

15.687 – 38,2% Fib-Retracement

15.665 – US-Zone

15.593 – Gap 21.12.

15.560 – 200-Tage-Linie

Dax Widerstände (WS):

16.111 – Topbildung H1

16.164 – Zwischenhoch

16.202 – Tageshoch 044.01.

16.218 – 161,8% Ext. (15.060-15.777)

15.290 – Allzeithoch

16.438 – 161,8% Ext. (14.913-15.857)

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage