Indizes

Dax: So ist jetzt die Lage

Der kleine Aufwärtstrend sollte nicht darüber hinwegtäuschen, daß sich der Dax im Rahmen einer großen und zudem sehr komplexen Korrektur auf gleich mehreren Zeitebenen bewegt. Ein größeres Kaufsignal ist demzufolge nicht in Sicht..

Eine Analyse von Henrik Becker

Durch den Lauf bis zum 0.50 Retracement bei 12.627 Punkten hat der Dax meine letzte Prognose exakt nachvollzogen. Mehr noch konnte durch diesen Schritt auch die kleine Welle (a) abgeschlossen werden. Größere Unruhen sind, abgesehen von einer begrenzten Korrektur, nicht zu erwarten. Der deutsche Leitindex befindet sich ungeachtet der seit Ende vergangenen Jahres laufenden Korrektur in einem völlig intakten Aufwärtstrend. Der Langzeitchart zeigt meine diesbezügliche Lesart auf. Doch zeigt der Chart auch, daß es sich dabei um den finalen Teil des Trends handelt!

Ausblick:


Der Dax formt momentan noch Welle (
B) der größeren Korrektur aus. Diese sich selbst dreiteilig ausformende Welle (abc) befindet sich dabei noch in Welle (a). Deren Abschluß würde erst mit Unterschreiten des 0.50 Retracements bei aktuell 12.208 Punkten bestätigt. Aufgrund der Tatsache, daß das 0.50 sowohl auch das größere 0.50 Retracement (12.627 / 12.594 Punkte) nicht nachhaltig überschritten wurden, läßt den Abschluß von (a) realistisch erscheinen.

(Chart durch anklicken vergrößern)

Die sich daran anschließende (b) setzt den Index zunächst wieder unter Druck, wobei sich das zur Verfügung stehende Potenzial in überschaubaren Grenzen hält. Erst durch einen eventuellen Bruch der Unterstützung bei 11.987 Punkten (0.76 Retracement) würde die Ausgangslage verändern. Gesetzt den Fall setzt sich dann die Korrektur zunächst bis zur großen 0.38-Linie (11.680 Punkte) fort.

Auch wenn dieser Schritt regeltechnisch zu rechtfertigen wäre; sehr realistisch erscheint mir dessen Eintreten allerdings nicht. Auf der gegenüberliegenden Seite müßte sich der Index sehr deutlich über das 0.76 Retracement bei 13.130 Punkten etablieren, um seine Ausgangslage spürbar zu verbessern. Auch dieser Schritt erscheint nicht realistisch.

Fazit:


Der kleine Aufwärtstrend sollte nicht darüber hinwegtäuschen, daß sich der Dax im Rahmen einer großen und zudem sehr komplexen Korrektur auf gleich mehreren Zeitebenen bewegt. Ein größeres Kaufsignal ist demzufolge nicht in Sicht. Absicherung:
0.38 Retracement bei 11.680 Punkten.

Hinweis der FMW-Redaktion: Sie können sich die neueste Version des Tsunami-Börsenbriefs, der die wichtigen und großen Märkte behandelt, hier kostenlos und unverbindlich herunterladen (nach vorheriger Registrierung):

https://finanzmarktwelt.de/testen-sie-kostenfrei-den-tsunami-boersenbrief/

 



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Hallo Herr Becker,
    vielen Dank für ihre lehrreichen Analysen.
    Frage:
    Was spricht in ihren Augen dagegen, das sich der Dax gerade in der großen Welle 4 als Double Zig-Zag korrigiert und wir uns nun in einem Flat als Welle X befinden bevor es noch einmal in einem weiteren Zig-Zag nach unten geht?

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage