Folgen Sie uns

Indizes

Dax: Wie ausgewechselt – mit jugendlicher Kraft

Der Dax, sonst eher nachdenklich, wirkt auf einmal wie ein vor Kraft strotzender Jugendlicher..

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Es ist, als wäre alles anders als vorher! Monatelang – eigentlich seit Juni, also seitdem Trump ernst macht mit dem Handelskrieg gegen China – ist der Dax in einer Art Depression gefangen. Seit gestern aber, seit der Meldung über den Verzicht einer Kandidatur Merkels für CDU-Parteivorsitz und eine erneute Amtszeit ist der Dax wie ausgewechselt: was vorher kraftlos war, wirkt nun geradezu jugendlich euphorisiert.

Und das ist mehr als erstaunlich, feierten die Märkte Merkel doch zuvor als Stabilitätsanker. Was ist da los? Eigentlich bedeutet all das doch Unsicherheit, zumal derzeit kaum ein anderer Kandidat wirklich das Zeug zur Kanzlerschaft zu haben scheint und damit politisch unsichere Zeiten in einem Land bevorstehen, das das Herz Europas ist (ökonomisch und politisch).

All das ist schwer zu erklären – leichter fällt da der Blick auf den Ausverkauf der US-tech-Werte wie Amazon an der Wall Street, wodurch massive Überbwertungen abgebaut werden. Gestern reagierten die US-Indizes heftig auf die Meldung, dass die Trump-Administration alle Importe bezollen werde, wenn China auf dem G20-Gipfel Ende November in Buenos Aires nicht Zugeständnisse mache – plötzlich fiel eine Boeing-Aktie -8%, sackten die Chip-Werte teilwesie zweistellig ab etc.

Erstaunlich: vorher hat der Handelskrieg an der Wall Street niemanden wirklich interessiert, weil man von zwei Prämissen ausging: erstens werden die USA den Handelskrieg gewinnen, wenn er denn kommt. Und zweitens kommt er eben gar nicht, weil es einen Deal geben wird (was wir jedoch für sehr unwahrscheinlich halten..). So oder so: es gibt eine neue Emfindsamkeit in den USA, man ist ein bißchen vom hohen Roß abgestiegen. Tiefere Kurse sorgen offenkundig für eine neue Nachdenklichkeit..

Der Dax dagegen –  sonst eher nachdenklich und das Glas eher halbleer als halbvoll wahrnehmend – wirkt auf einmal wie ein vor Kraft strotzender Jugendlicher, der keinerlei Selbtzweifel kennt:


(Chart durch anklicken vergrößern)

Das ist schon ein seltsames Chartbild! Gestern stark nach oben, dann in Mitleidenschaft gezogen vom zwischenzeitlich sehr herben Abverkauf an der Wall Street und auf X-Dax-Basis bis 11150 Punkte fallend, dann heute morgen ein großes Aufwärts-Gap, das den deutschen Leitindex schon in Sichtweite des gestrigen Hochs bei 11450 hievt. Sollte der Dax diese Marke knacken, kommt die Widerstands-Zone bei 11490/11500 in den Blick. Darüber dann die Zone 11665 bis 11710.

Aber zu euphorisch sollte man besser nicht werden. Der belebende „Merkel-geht-Effekt“ wird sich sehr schnell abnutzen, was wir derzeit erleben ist eher Präpotenz als wirkliche innere Kraft. Die wirklich wichtigen Themen – restriktivere Geldpolitik der Fed, Handelskrieg, steigende Kosten für Unternehmen, nachlassende Effekt der US-Steuerreform etc. – sind ja nach wie vor da, sie werden nun nur kurzzeitig ausgeblendet..

 


Voller Optimimsus blickt die Jugend in die Zukunft – der Dax derzeit auch..
Von Alagich Katya – https://www.flickr.com/photos/katya_alagich/9919385464/, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=31586666

Hier klicken und kommentieren

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

US-Wahl: Wer liegt falsch? Marktgeflüster (Video)

Die US-Wahl rückt immer näher – und die verschiedenen Märkte senden unterschiedliche Signale! Wer hat Recht – und wer liegt daneben? Eine Analyse der Lage

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die US-Wahl rückt immer näher – und die verschiedenen Märkte senden unterschiedliche Signale! Das sind die Anleihemärkte, die mit steigenden Renditen von einem klaren Sieg von Joe Biden und den US-Demokraten ausgehen und daher mit einem großen Stimulus rechnen. Die Aktienmärkte dagegen scheinen noch unentschlossen und fokussieren sich auf das kurzfristige Geschehen, ergo die Hoffnung auf einen Stimulus noch vor der US-Wahl. Anders aber sieht es der Devisenmarkt: der US-Dollar bleibt robust, große Player haben ihre Wetten auf einen fallenden Dollar aufgelöst. Wenn aber der Dollar nicht schwächer wird heißt das, dass es den von den Anleihemärkten prognostizierten klaren Sieg der US-demokraten bei der US-Wahl nicht geben wird. Haben also die Devisenmärkte recht – oder doch die Anleihemärkte?

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Indizes

Rüdiger Born: Gute Laune bei Dax und S&P 500 – Rücksetzer möglich?

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

Dax und S&P 500 sind derzeit gut gelaunt. Ist an den steigenden Kursen derzeit aus charttechnischer Sicht nichts auszusetzen? Oder sind Rücksetzer doch möglich? Mehr dazu im folgenden Video.

Wollen Sie meine täglichen Analysen im „Trade des Tages“ erhalten? Dieses Angebot ist für Sie völlig kostenfrei! Melden Sie sich dafür einfach hier an.

BORN-4-Trading – Trading-Ideen kostenfrei aufs Smartphone! Aktuelle Trading-News, Handelsideen und Trader-Know-how, Rüdiger Born sendet seine Einschätzungen direkt auf Dein Smartphone, entweder als Video- oder Voice-Nachricht oder einfach als schneller Text mit Bild. Welche Märkte kann man handeln, wo gibt es interessante aktuelle Trading-Setups, wo wären Einstiege möglich oder aber Stopps sinnvoll? Brandaktuell, überall und in gewohnt professioneller und spritziger Art. Klicke dazu einfach an dieser Stelle.

weiterlesen

Aktien

Markus Koch LIVE vor dem Handelsstart in New York – Value-Werte auf der Überholspur

Redaktion

Veröffentlicht

am

Von

Markus Koch meldet sich im folgenden Video LIVE vor dem Handelsstart in New York. Es gibt gute Konjunkturindikatoren aus Deutschland und Asien. Laut Markus Koch sind die Value-Werte jetzt auf der Überholspur.

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen