Aktien

„Die Börsen sind gefährlich geworden“

Der Vermögensverwalter Jens Erhardt sieht drei relevante Faktoren an den Aktienmärkten: fundamentale Faktoren (Konjunktur), monetäre Faktoren (Geldpolitik der Notenbanken) und markttechnische Faktoren. Erhardt sieht derzeit keine Baisse an den Märkten, weil die fundamentalen und monetären Faktoren noch unbedenklich seien. Sorgen aber bereitet ihm die Markttechnik..

FMW-Redaktion

Der Vermögensverwalter Jens Erhardt sieht drei relevante Faktoren an den Aktienmärkten: fundamentale Faktoren (Konjunktur), monetäre Faktoren (Geldpolitik der Notenbanken) und markttechnische Faktoren. Erhardt sieht derzeit keine Baisse an den Märkten, weil die fundamentalen und monetären Faktoren noch unbedenklich seien. Sorgen aber bereitet ihm die Markttechnik:


Foto: Achim Hering / Wikipedia (CC BY 3.0)



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Er analysiert die Sache gut ,sagt auch ,dass es mit der Vola-Panik fast alle erwischt hat u.trotzdem ist er relativ optimistisch, für mich zu optimistisch ! Man könnte diese Vola-Panik mindestens als Warnschuss wahrnehmen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage