Allgemein

Die Zollverhandlungen USA – China. „Und täglich grüßt das Murmeltier“, oder was könnte dahinterstecken? Eine Kurzbewertung

Es wird doch immer offensichtlicher. Die USA und China wollen mit ihren Verhandlungsverzögerungen eines erreichen: Zeit gewinnen! Trump scheut vor der Zollanhebung auf die 300 Milliarden-Dollar-Chinaimporte zurück, weil er sowohl US-Konsumenten und Wirtschaft in Schwierigkeiten brächte und sein Ziel ist die Wiederwahl 2020. Wie oft werden Steven Mnuchin und hunderte Unternehmenschefs ihm die Auswirkungen auf Preise und Beschäftigung schon erklärt haben? Nach der geklappten Wiederwahl kommt aber der große Angriff auf China im Sinne von „Keep America great“!

Die Chinesen brauchen die Zeit, um ihre Abhängigkeit von den USA zu verringern. Deshalb gerade der beschleunigte Aufbau einer eigenen Chipproduktion und das Bemühen von Huawei, das eigene Betriebssystem fertigzustellen, die Abhängigkeit von Android kann aus chinesischer Sicht keinen Bestand haben. So droht, eskaliert und deeskaliert man munter weiter, um symbolisch Stärke nach innen zu demonstrieren – die Beweggründe sind andere.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage