Indizes

Eilmeldung: Dax durchschreitet planmäßig die 12840/50-Unterstützung

FMW-Redaktion (Achtung: Satire!)

Soeben hat der Dax planmäßig die 12840/50er-Unterstützung durchschritten. Der Rückzug verlief mit großer Disziplin und noch größerer Ordnung. Die oberste Heeres-Leitung der EZB weist darauf hin, dass dieser temporäre Rückzug aus strategischen Gründen zwingend notwendig war, um den Feind, die Aktienmarkt-Bären, systematisch eliminieren zu können durch einen späteren Überraschungsangriff. Zu Plünderungen kam es bei dem planmäßigen Rückzug nicht..

Die weiteren Aussichten sind nun, nach der strategisch notwendigen Bereinigung der Frontlinie, extrem günstig. Der Endsieg ist zweifelsfrei nahe, zumal die EZB demnächst eine neue Wunderwaffe (die „Turbo-QE“) präsentieren wird..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

18 Kommentare

  1. ich schmeiß mich weg ;-)
    ja leider wird der endsieg immer bei der finanznmafia und ihren politischen helfershelfern zu finden sein. der bürgen war immer das kanonenfutter wenns drauf ankommt. leider vergessen die leute sehr schnell und intensiv oder lassen sich revisionistisch, rückliegend beeinflussen. was agte bereits platon: alle menschliche erkenntnis ist ein sich erinnern…hm na da ist dann in täuschland nicht soo viel übrig geblieben.
    ezb bezogen, da ist noch manche schmutzige waffe in der pipeline…darauf kann man wetten…500 euro scheine, kippen von gesetzen, überlegungen der bargeldabschaffung, jetzt abschaffung der einlagesicherung, negativ zins, usw. usw. ja nee alles gut…hoffentlich kommen jetzt nicht ein paar übereifrige massen indoktrinierte bessermenschen mit der moralkeule ob dieser textlichen „verfehlung“ oooha ;-)

  2. „…die oberste Heeres-Leitung der EZB weist darauf hin, dass dieser temporäre Rückzug aus strategischen Gründe zwingend notwendig war, um den Feind, die Aktienmarkt-Bären, systematisch ausrotten zu können durch einen späteren Überraschungsangriff. Zu Plünderungen kam es bei dem planmäßigen Rückzug nicht…“

    Täterätäää, einen Tusch bitte, Herr Kapellmeister. Haben wir schon Karneval, oder was?

    1. …seit 11.11. ist Faschigszeit,lol
      aber Pluenderungen sind schon mal zeitnahe Ansaetze,besonders,wenn der Michl seine langersehnte LV ausbezahlt bekommt….
      …und ausgerottet…,das wird er, der dt.Baerenmann!

  3. @Markus, sehr gut beschrieben

  4. Endsieg… fragwürdige Rhetorik

    1. @Masud, der gesamte Text ist eine Anspielung an die sogenannten „Wehrmachtsberichte“ der 1940er-Jahre, in denen es nach der verlorenen Schlacht um Stalingrad stets hieß, dass die deutschen Soldaten diese oder jene Stadt „planmäßig durchschritten“ hätten – was in der Realität eher eine chaotische Flucht war, die man aber der eigenen Bevölkerung zu Hause anders verkaufen musste, damit diese nicht am „Endsieg“ zweifelte!

      1. @Fugmann, da haben sie aber ein sehr tiefes geschichtliches Grundwissen bei uns vorausgesetzt!

        1. Da Herr Fugmann,Woerter wie“ausrotten od.pluendern“benutzt,wird man ihn bald in die RECHTE ECKE stellen…das aber dann fuer mich sehr schade waere!
          Denn der Mann(Fugi)bringt es manchmal auf den Punkt und er koennte auch noch einen Zahn zulegen(wenn er denn nur duerfte)!!!
          @Markus F.,solltest du mal so richtig frei von der Leber sprechen/schreiben wollen,dann eroeffne ein Office in Bangkok und Special Agent MAAS kann dich dann mal….so wie MICH!!

        2. Die Rede ist vom 2.Weltkrieg. Da sollte doch noch Wissen vorhanden sein, oder was wird heute an den Schulen gelehrt ?!

          1. @carsn, soweit war mir das auch schon klar. Allerdings habe ich mich mit den Wehrmachtsberichten der 1940 Jahre in der Schule nicht wirklich intensiv beschäftigt. Wenn das ihrer Meinung nach zur geschichtlichen Grundbildung gehört habe ich da wohl eine Lücke, sorry!

          2. ….eine 12 jaehrige Rautenbildung wird gelehrt!
            Bei uns wurde der 1 & 2 Wk gar nicht angesprochen!
            Was glaubst du denn,was fuer Gehirnwaeschen uns damals auferlegt wurden?

        3. Feldmaen, das hatte Herr Fugmann vor vielen Monaten an anderer Stelle schon mal gut dargelegt. Diese euphemistische Ausdrucksweise der Machthaber von damals mit dem „planmäßig durchschritten“ war für mich auch neu, aber sehr erhellend. Ich lerne hier auf FMW nicht nur für die Börse sondern auch fürs Leben.

          Nebenbei, als @PK gestern schrieb, ein DAX-Short wäre aufgrund der inneren Schwäche desselben überlegenswert, dachte ich, dass PK dieses Mal aber falsch liegen würde.
          Von wegen, der Gute hat meistens recht.

    2. Der Deutsche mit seiner Phobie schon wieder:-):-):-):-):-)!
      Da taucht ein Wörtchen wie Endsieg auf und direkt wird geplärrt.

      Man, muss das leben hart sein wenn man überall nur Nazis sieht.

    3. Herr Fugmann,jetzt wirds doch nicht etwa „Grenzwertig“…?
      Loeschen oder (…)da muas er durch,da @Masud79…
      Man darf hakt nicht auf alte Geschichten eingehen,wenn man sich als MASUD schimpft!!!

  5. Zum Glück hab ich gerade kein Spielgeld zur Hand, sonst würde mich ein kleiner Long schon reizen. Aber so kurz vor dem WE, lieber nicht.

  6. @burberg, vielleicht ist es gut dass Sie kein Spielgeld haben:
    EINE URALTE BÖRSENREGEL,“ Man sollte nie nach dem fallenden Messer greifen“
    Aber die Regel stammt noch aus der Zeit wo es keine Kunstwährungen, künstliche Tiefzinsen,u,künstlich hochgetriebene Aktienkurse gab, darum wahrscheinlich nicht mehr gültig ??????

    1. Tja schade, das wären über 100 Pips gewesen.

  7. QE-V3 heisst dir Geheimwaffe .

    Geht doch alle in bitcoin …ach ne :p
    Leider gibts nur bitcoin oder Aktien …ach ne

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage