Finanznews

Ende des Dollars – Geburt eines neuen Weltwährungssystems? Videoausblick

Stehen wir am Anfang vom Ende des Dollars als Weltleitwährung? Putins Schachzug, russisches Gas nur noch in Rubel bezahlen zu lassen, würde nicht nur die westlichen Sanktionen unterlaufen, sondern auch den Dollar untergraben, der als Petrodollar faktisch die US-Währung zur Welt-Dominanz gebracht hatte. Faktisch bleibt den westlichen Ländern nun nichts anderes übrig, als kein russisches Gas zu verkaufen – darauf werden vor allem die Amerikaner drängen. Aber vielleicht erleben wir dennoch aktuell die Geburt eines neuen Weltwährungssystems, das indirekt über China läuft (mehr dazu im Video). Heute wichtig der Besuch von US-Präsidentg Biden bei der NATO in Brüssel – die Aktienmärkte werden auf die Aussagen reagieren..

Hinweise aus Video:

1. Goldpreis: Neue Chancen nach dem Rücksetzer?

2. Live-Link „Krieg – Zeitenwende für unser Geld?“, Boom und Bust heute 19.00Uhr mit Benjamin Mudlack

3. Saudi-Arabien denkt über Yuan statt US-Dollar für Öl-Verkäufe nach China nach



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

11 Kommentare

  1. Videoausblick funktioniert nicht!

    1. Es liegt doch auf der Hand dass Bitcoin dafür vor 13 Jahren entwickelt wurde.

  2. Die Amis werden auf jeden Fall zurück „schießen“, den Verfall des Dollars werden sie mit allen Mitteln versuchen aufzuhalten.
    Ich befürchte aber, dass diese Mittel nicht besonders „fair“ sein werden und sie sich doch noch direkt in den Krieg einmischen, egal unter welchem Vorwand.
    Sleepy Joe sprach neulich von einer bevorstehen neuen Weltordnung, die die USA unter „allen Umständen“ anführen müssen und wollen.

    1. Roberto Eugenio Arana

      Ajá again the amis the very responsible Germans are the Hauptfinanzierer diese Krieges. The best Kunde von Putin!!! No Matter what 800 million daily flows in to Putin’s coffers thans Bundeskanzler Schröder and Merkel ( the Putin’s Versteher) or were they on Putin’s payroll? But the amis always the amis.

  3. westlichen Ländern nun nichts anderes übrig, als kein russisches Gas zu verkaufen >>>> zu kaufen?

    1. etwas präziser
      Sie schrieben
      „…westlichen Ländern nun nichts anderes übrig, als kein russisches Gas zu verkaufen“ >>> kaufen

  4. Herr Fugmann, ich hoffe sehr, es kommt nicht so, wie sie vermuten/prognostizieren. Die USA würden kämpfen wie ein Löwe, dass das so nicht eintritt. Es gäbe eine brutale Schlachterei, einschließlich Hungersnot….

  5. Die russische Regierung stützt den Aktienmarkt nach wochenlanger Zwangspause,völlig klar-und wer stützt den westlichen Markt ?der Weihnachtsmann?-Sarkasmus ist unangebracht Fugi.

  6. Lupenreiner Demokrat

    @Tom, falsch gedacht, bis jetzt hat die Dollarabwertung den Schuldenkönigen viel Freude gemacht. ( DER DOLLAR IST UNSERE WÄHRUNG UND EUER PROBLEM) Zudem wurden die Amischlaumeier in den letzten Jahren nicht müde die Starkwährungsländer, die sich einzig und allein gegen die starke Aufwertung ( = Abwertung des Dollars) gewehrt haben, als Währungsmanipulatoren zu bezichtigen.Unwissende sollten dringend einen Langfristchart der reichsten Schuldennation Dollar gegen gute Währungen ansehen.
    Regel 1. Alles was den Amis nützt ist richtig ,gut und demokratisch.
    Regel 2. Im Zweifelsfall tritt automatisch Regel 1 in Kraft.

  7. Die Russen stützen einen Markt von Rohstoffwerten die fundamental hochwertig sind und mit Milliardenwerten hinterlegt sind.
    Die Amis stützen 10 Fach überbewertete Aktien weil sonst das ganze Finanzgefüge kollabieren würde. Korrekturen wie sie China und Russland gerade erleben würde Amerika in die Schwellenland-Kategorie befördern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage