Finanznews

Zeit für Deutschland, sich wie ein Erwachsener zu verhalten! Energiekrise: Läßt uns Putin beim Gas noch einmal davonkommen? Marktgeflüster (Video)

Neue Hoffnung: Laut Insidern will Putin doch weiter Gas durch Nord Stream 1 liefern – das wäre ein extrem wichtiger Schritt zur Eindämmung der eskalierende Energiekrise in Deutschland! Noch ist das nicht sicher – aber der Dax und deutsche Energie-Aktien (Uniper, BASF etc.) heute mit einer satten Erleichterungs-Rally. Dass Deutschland in einer solchen Energiekrise ist, kommt nicht von Ungefähr: wir haben den Bereich Militär an die Amerikaner ausgesourct, die Energie-Gewinnung an Russland, unsere Finanzen an die EU, und unseren Absatzmarkt an China. Insofern würde Deutschland noch einmal dringend benötigte Zeit zur Kurs-Änderung gewinnen, wenn Putin das Gas nicht abdrehen würde. Zeit für Deutschland, sich wie ein Erwachsener zu verhalten! Die Nachricht zu Nord Stream 1 hat auch die Walll Street deutlich beflügelt..

Hinweise aus Video:

1. Strom – anders als Gas wirklich kein Problem in Deutschland?

2. Warum Gaspreise in Europa wieder sinken könnten



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

10 Kommentare

  1. So haben doch alle was.
    Deutschland kommt mit viel Kohle und vielleicht Atomstrom noch hoffentlich ein paar Jahre hin.
    Es können in den Jahren dann hoffentlich die deutschen LNG-Terminals gebaut werden.
    Putin hat Zeit für das Gas von N1 und N2 Verflüssigungsanlagen zu bauen, und beliefert dann damit Asien.
    Und Deutschland hat dann mehr umweltfeindliches Frackinggas aus den USA.
    Außer die Umwelt gibt es eigentlich keine Verlierer.
    Es wird nur teurer.
    Und dann wollen wir mal sehen, wie lange es dauert, bis das LNG aus den USA tatsächlich durch Wind Solar und geeignete Speicher ersetzt werden kann.

    Viele Grüße aus Andalusien Helmut

  2. Ich würde mich da nicht zu früh freuen, auf jeden Fall warnt der Schweizer Geheimdienst vor Gasstop aus Russland.
    Vieleicht will Vladimir mit der Erleichterungsrally den Naiven nur zeigen dass er die Weltbörsen auch noch in seiner Hand hat.
    Googeln: Schweizer Geheimdienst warnt vor Gasstop aus Russland.
    Marcello könnte vielleicht einen Fallschutz statt Deckel für die Börsen vorschlagen.

  3. Dr. Sebastian Schaarschmidt

    Nur noch 40 Prozent der sonst üblichen Menge sollen geliefert werden, das heißt keine Entwarnung, der Gaspreis bleibt oben!

    Und die 40 Prozent sind die Obergrenze, die auch nur kommen, wenn die Turbine kommt. Insofern eine Rallye ohne Grund.

    1. @Sebastian, wenn man eigentlich erwartet, dass 0% kommt, sind 40% eben großartig aus Sicht der Märkte. Macht auch Sinn wenn man sieht, dass bei Aktien wie BASF ja sogar die Existenzfrage gestellt wurde..

      1. Na ja, die BASF hat sich auf das billige Gas eingestellt. Deren Geschäftsmodell wird eine gehörige Delle bekommen.

  4. Wenn Deutschland ganz viel Glück hat, und sich nun alle bemühen, durch die schwere Zeit zu kommen. Dann ist genau das wieder hergestellt worden, was niemals hätte abgeschaltet werden dürfen. Nämlich fossile Kraftwerke und Atom abstellen, ohne dafür „Erneuerbare“ plus geeignete Speicher als Ersatz zu Verfügung zu haben.
    Nur- es wird trotzdem sehr teuer werden, und sehr umweltschädlich.

    Viele Grüße aus Andalusien Helmut

    1. Helmut. Was heißt hier durch die schwere Zeit kommen? Eine solche hatten wir 1945 als die Bewohner von Berlin, Hamburg, Dresden und München vor Millionen Tonnen an Schutthäufen standen. Als Frauen ohne ihre 20 Millionen gefallenen Männer mit Eimern den Schutt wegräumen mussten. Fantasier weiter in deinem Hitzezentrum, aber dein Katastrophengefasel ist eine Bedrohung für die menschliche Psyche.

      1. Hallo Undewiggrüßt
        Die Krise läuft doch schon ganz gut. Um hunderte von Milliarden wurde das Sparvermögen alleie in Deutschland vernichtet. Energien sind/werden unbezahlbar. Der Euro schmiert ab, und die Preise gallopieren.
        Aber, das wird noch nicht die ganze Krise sein, die uns viel abverlangen wird, und ich hoffen, dass die Demokratien in Europa das aushalten werden.
        Nach dem Krieg haben die Menschen auch zusammen gehalten, da war kein Platz für Ideologien.
        Da haben die Menschen wieder aufgebaut, und nicht das abgebrochen wofür sie noch keinen Ersatz hatten.

        Viele Grüße aus Andalusien Helmut

  5. So lange Deutschland 10 Mal höhere Preise zahlen, ist es kein Problem für Ihm 1/10 Gaz zu liefern

  6. Lieber Fugi,

    was ich schon seit Anfang der Sanktionen März 2022 geschrieben habe, bewahrheitet sich.

    Die Sanktionen treffen nicht Russland (über 20 Mrd. $ Haushaltsüberschuss), sondern uns. Wir sind das Ziel.

    Deutschsprechende Politiker suchen nur nach Gründen, wie sie ihre Mitmenschen weiter ausrauben können.

    https://www.rnd.de/wirtschaft/russlands-staatshaushalt-hat-trotz-sanktionen-ueberschuss-erzielt-LJ26U637WU5BTAD2HUVI3TFL3E.html

    Btw Russland verdient nicht mehr an Gas. Die Gas-Langzeitverträge gelten bis 2030. Dort stehen nicht nur festgeschriebene Preise, sondern auch „Take-Or-Pay“. D.h. wenn Deutschland nicht das Mindestvolumen an Gas bestellt, muss Deutschland trotzdem für das Mindestvolumen bezahlen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage