Allgemein

„Es herrscht Krieg im Donbass“, laut Sprecher der Separatisten – Aktienmärkte unter Druck

Krieg im Donbass? Ukraine-Krise mit neuer Eskalation

Nächster Rückschlag für die Aktienmärkte nach Aussagen des Sprechers der Separatisten in der Ostukraine: es herrsche Krieg im Donbass – das meldet die russische Nachrichten-Agentur Sputnik:

Demnach würde ukrainisches Militär Angriffe im Donbass gestartet haben – die Ukraine jedoch bestreitet das:

Damit geht das „blame game“ weiter – Eskalation, dann Deeskalation. Was stimmt, was stimmt nicht? Kaum aufzuklären.

Die Aktienmärkte weiter unter Druck, Bitcoi fällt deutlich utner 38.000 Dollar..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Gut Markus, kann man so sehen.

    Krieg würde definitiv herrschen, sollten es die Russen wagen, Kiew anzugreifen (bzw. die West-Ukraine), das wäre Krieg, definitiv !!

    Die Frage wäre nur, aus Russlands Sicht, wie könnte man die gesamte (!!) Ukraine ins Russische Förderreich übernehmen können ? – Eigentlich nicht, eben weil die Ukraine ein anerkannter souveräner Saat ist und bleibt.

    Das wäre ein Angriff gegenüber des Westens/Nato. Das wäre der kalte Krieg 2.0, reloaded.

    Danach würden Nato-Truppen in den angrenzenden Nato-Staaten landen. Das wäre trotzdem in dem Sinne kein Krieg, weil die Nato die Ukraine nicht verteidigen „darf“.

    Was aber sehr sicher wäre, das dann sehr große Natobasen „vor Russlands-Tür“ aufgebaut werden würden.

    Eben das will ja Russland nicht, mit Logik und Putin, na ja, das ist ja so eine Sache. Dieser Mann wünscht sich prinzipiell die alte Sowjetunion zurück. Was aber nicht möglich ist.

    Herr Putin wollte eine Spaltung Europas, bzw in West oder Ost, er muss doch spätestens jetzt sehen, dass dies nicht möglich ist.

    diese Zeiten sind vorbei ! Punkt.

    Und wenn ich Russland wäre, hmm,

  2. Young Global Leader

    Ja, klar herrscht Krieg im Donbas und nicht erst seit Freitag. Wikipedia hat dazu eine saubere Timeline

    https://en.wikipedia.org/wiki/Timeline_of_the_war_in_Donbas_(2021)
    https://en.wikipedia.org/wiki/Timeline_of_the_war_in_Donbas_(2022)

    Es ist allerdings nicht der große Krieg deretwegen Biden seit Wochen den baldigen Einmarsch der Russen verkündet und auch nicht der, deretwegen die Märkte fallen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage