Aktien

EU: kein Plan B für Griechenland

Von Markus Fugmann

Die Vertreter der Eurozone haben offenkundig keinen Plan B für Griechenland für den Fall, dass die Gespräche scheitern sollten. Das geht aus einem Radiointerview des österreichischen Finanzministers Hans Joerg Schelling gegenüber dem ORF hervor.

Schelling sgate dem ORF, dass für den Fall des Scheiterns der Gespräche ein Plan B aktiviert werden müßte, der seiner Kenntnis nach aber bislang nicht existiere. Vor wenigen Minuten ist bekannt geworden, dass die Eurogruppe für heute Abend ein Sondertreffen einberufen hat, um das weitere Vorgehen in den Verhandlungen mit Griechenland abzusprechen – möglich ist, dass an dieser Stelle ein Plan B erörtert wird.

Die Lage ist gleichwohl dringlich: so sagte Schelling dem ORF, dass man derzeit vor dem Problem stehe, dass Gelder weiter von griechischen Konten abflössen, und das Land absehbar auslaufende Schuldtitel nicht bedienen könne. Das sei eine kritische Lage, die zu enormen Reaktionen an den Finanzmärkten führen könne. Schelling hält es gleichwohl für mmöglich, dass man bis Ende Februar eine Lösung finden könne – wenn Griechenland dazu bereit sei.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage