Devisen

EZB mit Andeutung über Zinsentscheidungen – Euro reagiert

Offenbar wird eine geldpolitische Lockerung der EZB nicht bei der nächsten EZB-Sitzung am 25. Juli stattfinden. Aktuelle Berichte deuten darauf hin, dass die EZB erst weitere ökonomische Daten abwarten wolle um zu schauen, ob man zum Beispiel neue Aufkäufe von Staatsanleihen startet – wie Mario Draghi es zuletzt ja angedeutet hatte.

Werbung: Gratis in Aktien und ETFs investieren. Null-Provision, Null-Aufwand! Erhalten Sie eine Gratisaktie im Wert von bis zu 100€

Damit steigt die Wahrscheinlichkeit, dass die EZB bei der darauf folgenden Sitzung am 12. September tätig wird. Aber da der Markt erst einmal daran glaubt, dass im Juli noch nichts passiert, ist eine kurzfristige Schwächung des Euro weniger wahrscheinlich. Und so hat der Euro vor wenigen Minuten gegen den US-Dollar aufgewertet, von 1,1298 auf 1,1320 in der Spitze. Aber der Chart zeigt es. Diese Mini-Euphorie im Euro hielt nur wenige Minuten an, und ist bis jetzt wieder komplett verpufft. Besonders groß scheint die Unterstützung für den Euro also nicht zu sein.

Aktuelle Aussagen von EZB-Chefvolkswirt Philip R. Lane lassen viel Interpretationsspielraum in beide Seiten zu (hier ein aktuelles Interview). Die negativen Zinsen (Banken-Einlagensatz von -0,40%) sollten als vorübergehende Maßnahme betrachtet werden, so seine Worte. Der negative Zinssatz lasse mehr Ausgaben der Unternehmen und Haushalte zu. Wenn die europäische Wirtschaft schneller wachsen könne, wenn sich die Wirtschaft erholt habe, dann werde der Zinssatz wieder positiv werden. Tja, damit bleibt er für die aktuelle Lage zwar mehr als allgemein und neutral. Aber seine Grundhaltung ist nicht so, dass er ein Negativzins-Umfeld betonieren will.

Euro vs USD seit gestern Abend
Euro vs USD seit gestern Abend.

EZB-Zentrale
Die Zentrale in Frankfurt. Foto: EZB



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage