Indizes- Werbung -

Fällt die Jahresendrally diesmal aus?

Liebe Börsianerinnen, liebe Börsianer,

sehr oft werden unsere Depots am Jahresende nochmals aufgepumpt. Börsianer bezeichnen dieses allgemein geschätzte Phänomen auch als Jahresendrally. Wie sieht es nun heuer aus? Dürfen wir nochmals mit einem kräftigen Schluck aus der Renditepulle rechnen? Was spricht dafür, was spricht dagegen?

Generell gilt, die Liquidität im Markt ist unverändert hoch. Und die Privatanleger wie auch die Profis sind im Grundsatz kaufbereit, auch wenn das wieder belebte Infektionsgeschehen sicherlich den einen oder anderen Investor irritiert.

Auf der anderen Seite sehe ich doch einige Belastungsfaktoren, die den Aktienmarkt in den kommenden Wochen bremsen können. Die Inflation ist doch wirkmächtiger und ausgeprägter als ursprünglich prognostiziert. Diese Tatsache wiederum setzt die wichtigen Notenbanken in Frankfurt, Washington und London unter Druck. Wenn man seinen Auftrag zur Erhaltung der Geldwertstabilität ernst nimmt, muss man nun aktiv werden und die Geldpolitik in der ein oder anderen Form straffen.

Dabei sind die Maßnahmen etwa der Federal Reserve in den USA für sich betrachtet unproblematisch. Kein Unternehmen wird auf ein lukratives Projekt verzichten, nur weil seine Finanzierung nächstens möglicherweise 1 % mehr kostet.

Gleichwohl stellt sich der Markt auf eine Zeitenwende ein. In den letzten Jahrzehnten sind die Marktzinsen praktisch nur gefallen. Im Hintergrund wirkte also für uns als Börsianer eine Kraft, die den Aktienmarkt praktisch pausenlos gestützt und…..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage