Aktien

Florian Homm über Crash-Propheten und Bullenmarkt-Propheten

Zum Jahresende möchte Florian Homm offenbar einmal etwas grundsätzlicher auf die Thematik eingehen, was es mit der Vorhersage von totalen Abstürzen und der totalen Hausse an der Börse...

FMW-Redaktion

Zum Jahresende möchte Florian Homm offenbar einmal etwas grundsätzlicher auf die Thematik eingehen, was es mit der Vorhersage von totalen Abstürzen und der totalen Hausse an der Börse auf sich hat, und was man davon halten soll. Hier das Video.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

4 Kommentare

  1. Wenn ich mich recht erinnere, hat er dieses Jahr in einem FMW-Beitrag einen Crash für 2019 vorausgesagt. Ist sein Buch „Endspiel“ keine Crashprophezeiung? Bisher habe ich ihn sehr geschätzt, aber ab diesem Beitrag bekommt er von mir einen „Daumen runter“.

    1. Deinetwegen habe ich mir den jetzt überhaupt noch mal angehört.
      Weil ich eh keine anderen Aussagen von ihm erwartet hätte, als das der nächste Weltuntergang vor der Tür stünde. deshalb hätte ich ihn mir heute mal erspart.
      Du hast recht. Jetzt schlägt er gewissermaßen auf die Crashpropheten ein. Tritt sich sozusagen selber in den A…
      So kommt es zumindest bei rüber.

      1. Gerd…heutzutage wird man fuer Scheixxe labern auch noch bezahlt!
        De Buckler geht leer aus,lol

  2. Er ist doch selber einer und beschreibt sich ganz gut (auch wenn etwas zu überspritzt) – ein Crash-Prophet, damit die Leute seine Repots kaufen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage