actior AG

Forex: EURUSD bewegt sich auf dünnem Eis

Die Gemeinschaftswährung EURUSD konnte sich gestern recht gut erholen, doch der endgültige Durchbruch über den Widerstand von 1,1717 Dollar wollte ihm nicht gelingen. Seitdem bewegt der Euro sich in einer sehr engen Range seitwärts. Das sieht nicht gut aus für ihn. Sollte heute Nachmittag nicht der Sprung nach oben gelingen, stehen die Chancen recht gut, dass er wieder in Richtung Süden abdreht. Genauer gesagt gehen wir sogar stark davon aus, da die Erholung auch nicht übermäßig groß war, und er unter seinem Widerstand herum schwächelt. Die Einzelhandelsumsätze sind im März um 0,1% im Monatsvergleich gestiegen. Allerdings sind die Analysten von 0,5% ausgegangen. Das scheint den Euro aber wenig zu beeindrucken. Na ja, vielleicht ist er einfach schon schlechte Nachrichten gewöhnt.

EURUSD Forex

Heutiger Handel beim EURUSD

Wie oben schon geschrieben, sieht es für den Euro beziehungsweise der Gemeinschaftswährung EURUSD nach Charttechnik nicht besonders rosig aus. Der Widerstand erweist sich als recht hart, und den nötigen Schwung hat er leider nicht mitbekommen um nachhaltig über die Linie zu springen. Auch der starke Dollar dürfte der Gemeinschaftswährung zu schaffen machen. Deshalb gehen wir von weiter sinkenden Kursen aus. Sollte der EURUSD seine Range nach unten durchbrechen, könnte dort ein Short-Signal entstehen. Mit etwas Willen von oben könnte er durchaus dann wieder die 1,16 Dollar erreichen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage