Gold/Silber

Gold: Angeschlagen – und das wird so bleiben! Aber kurzfristig etwas Aufwärtspotential..

Gold konnte sich auch im Verlauf der letzten Handelswoche nicht für einen Trendwechsel endscheiden. Damit hat das Edelmetall meine jüngste Prognose sehr genau nachvollziehen können. Auch wenn sich die jüngsten Preisabschläge moderat darstellen, verdeutlichen diese eindrucksvoll die angeschlagene Konstitution von Gold. Wie der Langzeitchart es zeigt kann ich auch langfristig keine Auflösung der negativen Konstellation erkennen. Erst nach Abschluß der seit 2011 laufenden Korrektur wird sich ein sehr ergiebiger Aufwärtstrend einstellen.

Ausblick:


Aktuell bildet sich noch Welle (
a) einer größeren abc-Korrektur aus. Diese für sich genommen fünfteilige Welle (12345) befindet sich momentan in Welle (5) und somit im abschließenden Teil von Welle (a). Dennoch kann sich an den folgenden Tagen ein weiterer Preisabschlag einstellen. In deren Verlauf kann Gold bis zur 1.00-Unterstützung (1.229 $) fallen, ohne dabei dramatisierend zu wirken. Dieses Retracements ist zudem das idealtypische Ziel einer Welle „5“. Erst der Bruch dieser kleinen aber ungemein wichtigen Unterstützung würde größeres Ungemach nach sich ziehen.

(Chart durch anklicken vergrößern)

Doch momentan bietet das größere 0.76 Retracement (1.240 $) sehr gute Unterstützung, zumal diese Unterstützung noch nicht mittels Schlußkurs unterschritten wurde. Nach abgeschlossener Welle (a) wird die sich anschließende (b) Gold wieder relativ stark steigen lassen. Das idealtypische Ziel dieser Bewegung liegt auf dem 0.62 Retracement bei 1.308 $. Da sich auf diesem Niveau auch die obere hellgraue Trendlinie befindet, erwarte ich keinen signifikant höheren Anstieg. Erschwerend kommt noch hinzu, daß sich Gold seit´16 im Rahmen einer komplexen Korrektur bewegt. Deren Abschluß ist auch für die kommenden Monate nicht realistisch.

Fazit:


Gold befindet sich in der abschließenden Phase der seit April laufenden Korrektur. Auch wenn erneute Verluste nicht auszuschließen sind, ist bereits zeitnah durch das Überschreiten des
0.38 Retracements (1.248 $) ein kleines Kaufsignal zu erwarten. Sichern Sie Ihre Positionen auf dem 1.00 Retracement bei 1.229 $ ab.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage