Gold/Silber

Goldpreis: Trotz Anstiegen weiter im Korrekturmodus

Der jüngste Anstieg beim Goldpreis, welcher sich im Verlauf der zurückliegenden Handelswoche eingestellt hat, konnte meine Sichtweise auf die kurzfristigen Avancen weitestgehend bestätigen. Mit dem Überschreiten des kleinen 0.62 Retracements (1.582 $) konnte das Edelmetall sogar ein Kaufsignal liefern. Allerdings nur ein sehr kleines, wie Sie es im Folgenden lesen können. Ungeachtet der positiven Einleitung befindet sich Gold auch weiterhin im Korrekturmodus. Selbst „Elwave“ stuft die Situation nicht sonderlich gut ein, wie der obere Chart es zeigt.

Ausblick für den Goldpreis:

Momentan bildet sich die kleine Welle (B) der ABC-Formation aus. Diese Welle kann sich als überschießende Welle ausformen und bedingt dadurch bis zur 1.38-Linie bei 1.641 $ laufen. Für den vorliegenden Fall erwarte ich schon ein weiteres Ansteigen, doch sehe ich nicht den Lauf bis zur zuvor genannten Schwelle. Einige Indizien deuten daraufhin, daß der Trend lediglich bis zum Hoch von Welle (1) bei ca. 1.620 $ verlaufen wird. Von diesem Niveau aus wird sich Welle (C) den Weg bahnen und damit verbunden Gold erneutem Druck aussetzen. Das Korrekturpotenzial hält sich dabei in überschaubaren Grenzen, wie der Chart es zeigt.

So dürfte die weitere Entwicklung beim Goldpreis aussehen

Unterstützt durch die untere hellgraue Trendlinie erwarte ich einen maximalen Abverkauf beim Goldpreis bis zur 0.62-Unterstützung bei 1.515 $. Erst ein signifikantes Unterschreiten dieses sehr wichtigen Bereiches würde eine gewisse Gefahr heraufbeschwören, wenngleich aber noch nicht die große Trendwende bedeuten. Nach vollendeter (C) wird die sich anschließende (3; nicht dargestellt) den Trend wieder steigen lassen. Aber auch auf dieser Seite ist zunächst noch eine zurückhaltende Einstellung angebracht. In einer späteren Analyse dann dazu mehr.

 

Fazit:

Mit Überschreiten des kleinen 0.62-Retracements (1.582 $) konnte sich ein Kaufsignal beim Goldpreis mit Reichweite bis 1.620 $ einstellen. Von längerfristigen Engagements rate ich Ihnen zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch ab. Zur Absicherung Ihrer Positionen sollten Sie zwingend auf das 0.62 Retracement bei 1.515 $ zurückgreifen.

Der Goldpreis hat Aufwärtspotential bis 1620 Dollar



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage