Aktien- Werbung -

Huawei wankt unter den Schlägen der USA

USA-Flagge

Lieber Börsianer,

in dieser Aussendung teile ich Ihnen exklusive und zeitkritische Inhalte mit. Daher habe ich mich entschieden, die Versendung dieses Dokumentes ausnahmsweise vorzuziehen. Jetzt gleich zur Sache!

Das Smartphone-Geschäft des erfolgsverwöhnten chinesischen Monopolisten Huawei ist im vierten Quartal außerhalb des Heimatmarktes nahezu kollabiert. Auch im wichtigen 5G-Geschäft machen die Chinesen derzeit vor allem in den westlichen Märkten keinen Stich mehr. Das ist keine gewagte Prognose: Huawei wird in den kommenden Wochen die Marktführerschaft im 5G-Markt verlieren.

Warum plötzlich diese Misserfolge? Was sind die wahren Hintergründe? Im vergangenen Jahr hat der damalige US-Präsident Donald Trump den „War on Technology“, also den Technologiekrieg ausgerufen. Im Fokus der Amerikaner dabei einige führende chinesische Internetkonzerne sowie der Telekomausstatter und Smartphone-Bauer Huawei.

Zunächst machte der US-Präsident in Europa mächtig Druck und sorgte dafür, dass Europa seine 5G-Infrastruktur weitgehend ohne Sender und Komponenten aus China ausbauen wird. Dann verfügte er im vergangenen September weitgehende Handelsbeschränkungen für Mikrochips. Danach darf kein einziger Chip mehr an Huawei ausgeliefert werden, sofern er patentierte Technologie Made in US enthält. Damit kann Huawei derzeit keine Smartphones der neuen Generation in größeren Mengen an den Markt bringen.

Ich fasse zusammen: Vor den massiven US-Sanktionen war Huawei Marktführer im Milliardenmarkt 5G sowie gemessen an der Stückzahl der weltgrößte Smartphone-Hersteller. Das ist nun Geschichte. Gewaltige Marktanteile werden in den kommenden Wochen und Monaten neu…..

Wollen Sie meine komplette Analyse lesen?



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage