Allgemein

Inflation: Was kann man tun, wenn sie wirklich kommt?

Inflation - Stefan Risse über das, was man tun kann

In den USA ist es bereits Realität: eine veritable Inflation mit einem Anstieg der Verbraucherpreise zum Vorjahresmonat um 5%. Die vielleicht entscheidende Frage ist aber: ist diese Teuerung nur eine vorübergehende Erscheinung?

Inflation: was tun?

Stefan Riße hat im Jahr 2009 das Buch „Die Inflation kommt: Und wie Sie sich jetzt schon schützen können“ geschrieben. Für ihn steht fest: die Preisauftriebe werden kommen, aus strukturellen Gründen. Was aber kann man tun, um sich dagegen zu schützen? Stefan Riße hat dazu einige Ideen – und „outet“ sich dabei als Sympathisant der „Modern Monetary Theory„:



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

4 Kommentare

  1. Tolles Interview, nur mit dem, was Herr Riße zum Schluss über MMT und „Schreddern von Staatsanleihen“ sagt, stimme ich überhaupt nicht überein. Zentralbankgeld muss schon mit irgendetwas unterlegt oder unterfüttert sein, und wenn das (nach dem Schreddern von Staatsanleihen) nur noch heiße Luft ist, dürften der Inflation keine Grenzen mehr gesetzt sein (Stichwort: Vertrauensverlust). Aber er sagt auch selber: Es läuft ein gigantisches Experiment…mit unbekanntem Ausgang…

  2. Habe nicht neues erfahren. Der Quatsch der überall erzählt wird. wo bekommt man die Sachwerte noch zu vernünftigen Preisen die fallen können ?

    1. @anleger

      Es gibt auch nichts Neues. Jeder will dir das Seine einreden und verkaufen.
      Der eine Aktien, der andere Gold und noch einer Bicoins.
      Sachwerte zu vernünftigen Preisen, was heißt das? Welcher Goldunzenpreis ist beispielsweise „vernünftig“?
      Zuhören, selber denken und Glück haben, mehr geht nicht.

  3. @ Lausi, richtig, hat denn das dumme Wesen Mensch nichts gelernt aus den Schuldenorgien von südamerikanischen Staaten.Wenn das Vertrauen weg ist nützt selbst Gelddrucken nicht mehr, denn tägliche Abwertungen spalten das Volk in wenige Prozent Superreiche und 95% Arme.Dass somit mit der Kriminalität und den sozialen Spannungen das Desaster programmiert ist, ist so sicher wie das Amen in der Kirche.Leider sind wir im Westen mit der notenbankgesteuerten Umverteilung auf bestem Weg dorthin.Herr Risse und andere Profiteure können dann eine Mauer um ihr hart erspieltes Anwesen bauen und Wachpersonal einstellen.Er kann sich daran erfreuen, dass sein ganzes Vermögen aus gestrichenen Schulden von zwangsenteigneten Anlegern besteht.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage