Bitcoin

Kommt der Bitcoin-Winter? Alles nur eine Blase, die platzen muß?

Nichts bewegt derzeit so wie das Thema Bitcoin bzw. das Thema Kryptowährungen allgemein! Über eine "gesunde Blase"..

FMW-Redaktion

Nichts bewegt derzeit so wie das Thema Bitcoin bzw. das Thema Kryptowährungen allgemein! Mit dem massiven Preisanstieg sind viele reich geworden (oder sind es derzeit zumindest auf dem Papier), jetzt wollen alle dabei sein. Fakt ist: die Spekulationswut kennt keine Grenzen, und diese Spekulationswut in Kryptowährungen saugt Liquidität aus den „etablierten“ Märkten. Viele, die früher etwa Devisen gehandelt haben, handeln jetzt Kryptowährungen wie Bitcoin (siehe dazu unseren Artikel „Wer pusht den Bitcoin? Wer sind diese Leute, wo sind sie, und was sind ihre Motive? Ein Erklärungsversuch“)

Aber kann das gut gehen? Können alle reich werden? Das hat noch nie in der Geschichte funktioniert, daher ist es sehr warscheinlich, dass es auch diesmal nicht so laufen wird. Der derzeitige Hype erinnert doch sehr an die Tulpen-Manie in Holland im 17.Jahrhundert (siehe hierzu „Bitoin hat die Tulpen-Manie überholt und ist jetzt die größte Blase aller Zeiten!“).

Dr. Julian Hosp mit interessanten Aussagen, wie sich der eigentliche Verwendungszweck von der Preisbildung extrem abgekoppelt hat:

Mehr zu Kryptowährungen unter https://finanzmarktwelt.de/kryptowaehrungen/

Und hier noch eine Art Feldforschung aus dem Hamburger Nachtleben: Reporter fragen, ob die Nachtschwärmer schon Bitcoins gekauft haben:


Von Mary (Mayr) aus Southern California, U.S.A. – Flickr, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=2204328



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Dr. Julian Hosp ist ja ein richtig Netter. Der hat Millionen in Kryptos drinstecken, ist schon seit drei Jahren dabei und freut sich trotzdem immer noch, wenn er uns gut informieren kann und wir ihm dafür seine zahlreichen Videos auf Youtube mit einem „Daumen hoch“ bewerten.
    Der sagt sich sich auch, Reichtum hin oder her, einfach mal Mensch bleiben.
    Falls es wirklich so ist, sei es ihm doppelt vergönnt.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage