Folgen Sie uns
  • Club der Trader
  • Börsenseminar
  • marketsx

Indizes

Lossless zum Dax: Abwärtstrend erkennbar!

Was beim Dax jetzt zu erwarten ist..

Veröffentlicht

am

Gastkommentar zum Dax von @Lossless

Sollten die 11651 halten, erwarten wir Kurse bis in den Bereich 11518.

Aufgrund der Bewegungen und Erreichen einiger Zielmarken ist ein Abwärtstrend erkennbar.

Der Abwärtstrend würde gestört werden, wenn die 11690/700 überschritten werden.

Haftungsausschluss

Die hier gezeigten Analysen stellen keine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können einen individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.

14 Kommentare

14 Comments

  1. Adrian

    23. Januar 2017 11:50 at 11:50

    Hallo Lossless, auf welcher Zeiteinheit erfolgt die Erkennbarkeit des Abwärtstrends?

    • Lossless

      23. Januar 2017 12:02 at 12:02

      Normalerweise bis die Ziele erreicht sind.
      Die 11518 (11508) wurden ja heute Morgen schon erreicht.

      Die Dynamik nimmt aber zu und die Range wird geringer. Der Markt bald eine große Bewegung hinlegen…

      Muss mich entschuldigen, war in Davos und habe letzte Woche leider nicht die Zeit gefunden.

  2. Denker

    23. Januar 2017 12:19 at 12:19

    Leider sind das Standartableitungen die zu etwa 50% passen.
    Sinnvoll wäre es das größere Zeitfenster zu analysieren.
    Klar wird man falsch verstanden, wenn man immer nur so kurze Aussagen gibt.
    Es ist schade das soviele, soviel Geld damit verdienen und meist 50% daneben liegen.

  3. D. Hahn

    23. Januar 2017 12:23 at 12:23

    Da die 115xx ja heute schon angelaufen wurden müsste man ja eher von einem Aufwärtstrend (ab jetzt) sprechen, bis in den Bereich 11650,oder? Abwärtstrend bedeutet für mich herbere Verluste als wie bis zur 11518…

    • Lossless

      23. Januar 2017 13:25 at 13:25

      @D. Hahn, eine Aufwärtsbewegung ist kein Aufwärtstrend.
      Wir brauchen Signale für einen Trend um zu investieren. Sind diese erkannt gehen wir in den Markt für eine Stunde oder ein Quartal. Die Intensität der Zielerreichung in den letzten Wochen ist aber schon ein Indiz für eine große Bewegung in den kommenden Wochen.

      • D. Hahn

        23. Januar 2017 13:39 at 13:39

        Dann hoffen wir mal, dass diese Bewegung gen Süden geht… Man hört ja so reichlich Ziele auf der Oberseite, dass einem als Bären Angst und Bange wird 🙁

  4. Flury

    23. Januar 2017 12:35 at 12:35

    Wie sieht der mittel- langfristige Trend aus
    Was geschieht bei 11518, resp. 11690/700,
    Wo sind die nächsten Marken?

    • Lossless

      23. Januar 2017 13:37 at 13:37

      @Flury, sollte der Markt unter 11650/700 bleiben ist der langfristige Aufwärtstrend beendet.

      Der Markt müsste sich jetzt langsam von dieser Marke entfernen um den Abwärtstrend zu bestätigen.

      • Flury

        23. Januar 2017 15:40 at 15:40

        Nach welcher Methode erarbeiten Sie Ihre Prognosen, Elliott-Wellen?

  5. KSchubert

    23. Januar 2017 12:48 at 12:48

    Hallo allerseits,

    sehe aktuell (kurzfristig, für heute) kein Short-Trigger; bin selbst long:

    https://picload.org/view/rodpwipp/ger30mar17m5.png.html

    Target ist nicht fest, aber Gap-Close und Vortageshoch sind Marken, die ich mir dann im Fall der Fälle genauer anschaue.

    VG

    @KatSegler und Lossless: Lasst uns wirklich mal eine „Kontaktaufnahme“ starten – wird bei mir aber erst was Anfang Februar; gerne dann über slack.com.

    • KSchubert

      23. Januar 2017 14:41 at 14:41

      …und raus aus dem Long bei 11577 – sicher ist sicher…

      • Lossless

        23. Januar 2017 16:35 at 16:35

        @KSchubert, gute Idee!!!

        • KSchubert

          23. Januar 2017 16:57 at 16:57

          Danke!
          Neulich wurde mal durch die Blume gepostet, ich könne nur Long…stimmt aber nicht, ich kann auch Short:

          https://pl.vc/h0xrb

          (wenn Direktklick nicht funktioniert, einfach kopieren und in die Adressleiste und Enter)

          Generell: Ebenso wie Sie warte auch ich als reiner Daytrader auf die „große Bewegung“…die kommen wird…wir sind zeitlich gesehen nicht weit davon entfernt (meine Meinung.). Ich träume schon von der großen Welle von 200-300 Punkten an einem Vormittag – gern darf es auch etwas mehr sein…:-)

          • Lossless

            23. Januar 2017 20:47 at 20:47

            „Blume gepostet“ Wenn man weiß was man tut ist es alles kein Problem.

            Naja, wir rechnen mit einer Welle von 1600 Punkten (erstes Ziel) 😉

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Risiken und Nebenwirkungen eines Experiments! Marktgeflüster (Video)

Veröffentlicht

am

Trotz des großen Verfallstags geht es heute an den Aktienmärkten bislang recht ruhig zu. Im Fokus der Aufmerksamkeit stehen zum Wochenausklang erneut die US-Geldmärkte – die Fed sieht sich nun gezwungen, die seit vier Tagen anhaltenden Liquiditätshilfen die ganze nächste woche fortzusetzen. Das zeigt, wie immens der Bedarf nach Dollar-Liquidität derzeit ist, aber der Markt scheint regelrecht ausgetrocknet zu sein, sodass die Fed diese Maßnahme ergreifen muß. Vieles spricht dafür, dass die aktuellen Probleme eine Folge der Bilanzreduzierung (Quantitative Tightening) der Fed sind, nachdem die US-Notenbank zuvor durch die Anleihekäufe (QE) die Bilanz stark ausgeweitet hatte. Das zeigt, welche Probleme plötzlich auftauchen bei einem historisch so noch nie dagewesenen Experiment, das man dann zurück zu fahren versucht..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Aktien

Die aktuelle Börsenlage nach der US-Zinssenkung + Analyse Adidas und Lufthansa

Veröffentlicht

am

Von

Wie ist die Börsenlage nach der Zinssenkung der US-Notenbank Federal Reserve? Manuel Koch bespricht die aktuelle Lage mit Sissi Hajtmanek. Auch besprochen werden aktuelle Chancen für die Aktien von Lufthansa und Adidas.

marketsx

Werbung

weiterlesen

Indizes

Rüdiger Born: Perfekte Bewegung bei Dow, S&P 500 und Nasdaq

Veröffentlicht

am

Die Märkte sind uneinheitlich. Aber die drei großen US-Indizes zeigen aktuell eine schöne Bewegung. Es gibt dort ein perfektes Bewegungsmuster, welches ich im Video näher besprechen möchte. Auch zum Dax gibt es noch einen Kommentar von mir. Apple ist heute mein „Trade des Tages. Sind Sie noch nicht angemeldet? Dann bitte an dieser Stelle schnell nachholen für meine täglichen kostenlosen Analysen.

Negativzinsen Inflation Quirion

Werbung

weiterlesen
Bitte abonnieren Sie unseren Newsletter.


Anmeldestatus

Meist gelesen 30 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen