Allgemein

Lossless zum Dax: So dürfte es laufen..

Über den weiteren Fahrplan für den deutschen Leitindex..

Gastkommentar zum Dax von @Lossless

Wir sehen ein Rücklauf bis in den Bereich 11380, danach ein letztes Hoch bis in den Bereich 11500.

Sollte der Dax die 11318 berühren, ist dies ein Signal für fallende Kurse.

Haftungsausschluss

Die hier gezeigten Analysen stellen keine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können einen individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

22 Kommentare

  1. Wunderbar, die DAX-Talkrunde ist eröffnet :-)

    Nachtrag zu gestern: Ja, es war wirklich ein No-Trade-Day – habe die Longposition mit 10 Pünktchen geschlossen.

    Bin heute seit 11430 Long und gehe dementsprechend davon aus, dass wir heute das Hoch noch nicht gesehen haben —> Spekulation auf nachhaltigeren Bruch der 11450.

  2. Sorry aber wie oft wollt ihr euer letztes hoch noch nach oben korrigieren. Langsam wird es unglaubwürdig

    1. Masud, soooo lange kein Marken erreicht sind geht es rauf.

      1. Doch eure letzten Hochs wurden erreicht

        1. Masud, nur Geduld! Wir rechnen am 22. – 23. mit Bewegungen die entscheiden werden.

  3. @ Masud
    Wenn es ein neues Hoch gibt, und die MOB Marke nach unten nicht erreicht wurde, geht es weiter rauf. Die MOB Marke verschiebt sich bei einem neuen Hoch natürlich weiter nach oben.

  4. Dem ist nichts mehr hinzuzufügen. So was von wertvoll diese Hinweise. Kann eigentlich überhaupt jemand einen rationalen Hinweis auf die Kursrallye der letzten Wochen geben. Ach ja, es ist ja alles, nein vieles irrational in dieser Welt geworden. Wetter, Finanzpolitik, Terroranschläge. Wen kümmert eigentlich noch das Leid? Ich vermute vielmehr die Bullen haben doch eine sooooo lange Zeit gedarbt bei der Kursentwicklung in 2016. War doch lange genug Zeit auf der Stelle getreten zu haben. Dabei wurde geflissentlich die bisherige Kursentwicklung der vorherigen 7 Jahre vergessen. Aber nun auf zu den nächsten DAX-Zielen von …

  5. Daulini, ich verstehe Ihre Bedenken. Nur unser Investment ist ein anderes… wir investieren nach Signal sehr große Volumina. Nur wenn wir ein Signal bekommen sind wir bereit in den Markt zu gehen. Natürlich könnten wir auch Long einsteigen nur wir haben im Moment eine andere Meinung zum DAX. Unsere Meinung muss nur durch ein Signal bestätigt werden.

    1. Was wäre so ein Signal?

      1. Steht doch oben!
        Zitat Lossless:
        !Sollte der Dax die 11318 berühren, ist dies ein Signal für fallende Kurse.!

  6. Mensch, seid ihr kleinkariert ..
    Die Welt in rational und irrational einteilen. Hey – Das entspricht dem geistigen Weltbild, als man noch glaubte, die Erde sei eine Scheibe.
    Rational oder Irrational .. Gottchen .. Eine Diskussion in so gewaltiger Breite, wie der Raum zwischen Tapete und Wand.
    Der Losless managed einen ganzen Hedge Fonds und braucht für Markteintritte und Austritte keine punktuellen Bezugswerte sondern eine Range, in welcher er tranchenweise einsteigt.
    Auch wird er seine Handlungen nach übergreifenden Gesichtspunkten orientieren.
    Wer einzelne Punkte im Dax anvisiert, dann mag das für Daytrader wichtig sein.
    Für jene, die langfristig investieren und Dividendenstrategien betreiben, idealerweise mit Covered Calls, ist das Erbsenzählerei.
    Es ist wurscht, ob der blöde DAX noch ein paarmal nen Furz nach oben entlässt:
    Das grosse Bild ist entscheidend !
    Im übrigen ist es bei Firmen wie Procter&Gamble, CocaCola, Disney etc, ziemlich egal, wie der Kurs steht. Sie verdienen Geld und zahlen vierteljährlich Dividende.
    (Naja .. Disney aus Bequemlicheit nur 1x pro Jahr)
    Im Vergleich kurven hier einige mit Matchbox Autos herum und kritisieren aus dem Blickwinkel des Kinder-Spielzimmers jemanden, der den Fuhrpark eines internationalen Logistik-Unternehmens organisiert.
    Nun hat nicht nur Lossless feststellen müssen, dass der DAX mehr Blähungen hat als erwartet. So What ?
    Dann pupst er halt noch bisschen weiter.
    Macht es einfach wie der KSchubert: Der hält ein Streichholz dran und lässt sich mittragen.

  7. Bin gerade in Berlin angekommen. Die Stimmung ist sehr drückend…
    So tragisch dies alles ist, wissen wir, dies war erst der Anfang.

    1. Sie irren sich, Lossless. Eigentlich ist es eher das Ende. Ok, noch nicht heute, natürlich. Ein letztes Hoch kommt noch, dann wird aber die merkel wiedergewählt. Wenn Ihr Analyst wieder seit längerer Zeit keine aktuellen Nachrichten gelesen hat, was ich für ihn sehr hoffe: Sagen Sie ihm einfach, dass wir zum wiederholten Male den langfristigen Abwärtstrend in einer höllisch-dynamischen Bewegung mit einer blutschwarzen Kerze nach unten durchbrochen haben. Noch gibt es aber für abgebrühte Professionals keinen Grund zur Aufregung, da der RSI (Realchance einer Sozialverträglichen Islamisierung) im stark von der Bevölkerung abgekauften Bereich ist.

      1. Petkov, es ist der Anfang. Ich rede mit vielen Menschen und viele haben ihre Einstellung zur Politik geändert. Wer da glaubt es geht um Humanität irrt sich gewaltig, es geht nur um Macht. Ich habe gestern Abend viel gelesen von Politikern auf Twitter aber. Was da kam war mir sehr fremd… Ich habe viele Freunde und Kunden im Ausland und alle fragen sich was Frau Merkel da so tut? Ich kann da nur mit den Schultern zucken und sagen „Hey, ruf sie selber an!“. Vieles wird in den Medien verschwiegen, da es nur eine regionale Bedeutung hat. Aber die Menschen sind nicht dumm und lesen, bilden sich selbst ein Urteil über das was in Deutschland passiert.

        Nur ein Beispiel: wussten Sie, The State Department hat Amerikaner genau vor solch einen Anschlag gewarnt in Europa speziell in Deutschland. Gerade gestern Morgen noch.

        Was Sie mit dieser Information tun überlasse ich Ihnen.

        1. @lossless: Das Problem derzeit ist nicht, was Frau Merkel tut, sondern was sie nicht tut….nicht tun kann.
          Da die deutsche und europäische Politik handlungsunfähig ist, ist es natürlich unmöglich, auf solch eine Aktion (Öffnung der Grenzen und anonymes Einreisen) eine angemessene Reaktion (geordneter Ablauf der Massenitegration) zu setzen.
          Oder bildlich geschrieben: Die europäische Politkultur ist ein Heer von Fussgängern, der die beinharte Realität in Form eines schnellen und schweren LKW´s gegenübersteht.
          ..es ist eher das Ende vom Anfang.

          1. @Bademeister Wir verstehen uns.

        2. „Nur ein Beispiel: wussten Sie, The State Department hat Amerikaner genau vor solch einen Anschlag gewarnt in Europa speziell in Deutschland. Gerade gestern Morgen noch.“

          Interessant, Link?

          1. Die warnen doch vor alles und jedem, wenns nach denen ginge, hätten wir vor 5 Jahren schon die erste „schmutzige“ weil radioaktiv verseuchte Bombe haben sollen.
            Im Ausland/Übersee merkt man als Europäer erst so richtig, wie Europas derzeitige Probleme in Angst verpackt und verkauft werden.
            Die Amis zum Beispiel haben einen ganz anderen Zugang zu „Sicherheit“ oder „Angst“….die werden seit vielen Jahrzehnten vom Staat mit Feindbildern bearbeitet, und nach einigen Generationen seit Beginn des kalten Krieges hat dieser „Spirit“ das Land fest im Griff!
            Soll das jetzt bei uns auch so werden?
            …und das nicht erst seit dem Tag, an dem Mutti die Tür aufgemacht hat…sondern spätestens seit 9/11…..kalter (diffuse und verworrene Feindbilder) Krieg reloaded….durch die Globalisierung und Gleichschaltung der Medien jetzt endlich auch in ihrem Wohnzimmer…fussfrei zu geniessen.

  8. Gerade mit 25 Punkten aus der Longposition raus. Das sind nicht die Tage für große Gewinne…

  9. Danke.
    21.11., also gefühlt gestern. Und wo steht da etwas von „speziell in Deutschland“? ;-)
    Die Bedrohungslage ist nun wirklich nicht neu, was es natürlich nicht besser macht.
    Den Opfern gilt mein Mitgefühl.

  10. Ach ja…und Mutti jetzt die kollektive Schuld in die Schuhe zu schieben ist schon sehr ungerecht.
    Die hat nämlich nur die Tür aufgemacht, nachdem die Amerikaner, Sovjets und vorher UK so garstig zum Rest der Welt waren.
    Dass Mutti jetzt nicht die ganze Welt retten kann, wird ihr schön langsam selber klar.
    Der Anfang war ja ganz nett und schön, auch das Ende vom Anfang ist noch irgendwie ok., aber es ist eben nur der Anfang eines grossen Ganzen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage