Aktien

Marktgeflüster (Video): Verstörende Zahlen

FMW-Redaktion

Heute wieder verstörende Zahlen zur US-Konjunktur: die fortgesetzten Anträge auf Arbeitslosenhilfe steigen stark (6%) seit dem Wahlsieg Trumps – das ist der größte Anstieg seit dem Jahr 2009. Dazu die US-Handelsbilanz deutlich negativer als erwartet mit -65,3 Milliarden Dollar (eine Folge der Dollar-Stärke), was sich negativ im US-BIP des 4.Quartals nieder schlagen wird. Gestern schon die sehr schwachen anstehenden Hausverkäufe – seitdem ist die Trump-Euphorie wie weggeblasen. Offenkundig werden nun Positionen wieder rückabgewickelt, also raus aus US-Aktien, rein in Anleihen. Da die US-Renditen wieder sinken, sind Banken schwach – in Deutschland vor allem die Deutsche Bank. Und Sorgen um die Konjunktur Chinas belasten die deutschen Autobauer – nach der starken Trump-Rally scheint nun die Jahresendrally auszufallen..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Das ist alles Quatsch:-) es kann sich nur nehr um Sekunden handeln und DAX 12.000/Dow 20.000.

    Alternativlos sozusagen.

    Ps.:Ich kaufe Gold Calls

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage