Aktien

Merkels Sprecher: Abwarten!

Headllines des Sprechers der deutsche Regierung Seibert:

– Müssen abwarten, wie Woche läuft und Referendum ausgeht

– Merkel steht weiter für Gespräche mit Tsipras bereit, wenn er möchte

– Griechenland-Exposure deutscher Banken vernachlässigbar

Der Sprecher Schäubles, Martin Jäger:

– Griechenland-Krise hat für deutsche Bürger und Sparer keine Auswirkung

– Überhaupt kein Anlass für Beunruhigung

Unterdessen hat Tsipras in einem Brief an die Staats- und Regierungschefs der Eurozone gebeten, das Hilfsprogramm um einen Monat zu verlängern.

Inzwischen mehren sich Stimmen von Analysten, die den Grexit bereits als Realität sehen. So sagte ein französischer Analyst:

„Der Bruch der Beziehungen zwischen Griechenland und dem restlichen Europa ist definitiv“, vor allem durch die klare Empfehlung von Tsipras, beim Referendum mit „nein“ zu stimmen. Daher habe der Grexit längst begonnen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken
Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage