Märkte

Ölpreis zieht wieder an – als hätten wir es geahnt – Saudis pushen

Als hätten wir es gestern geahnt! (schlecht verstecktes Eigenlob) Der Ölpreis steigt wieder. Gestern nannten wir inhaltlich richtige und nachvollziehbare Gründe, warum Öl am Fallen war auf bis zu 51,20 Dollar im WTI. Starker US-Dollar, Konjunkturabschwung und mehr aktive Öl-Bohrstellen in den USA!

Saudis pushen Ölpreis

Wir wiesen aber auch darauf hin, dass wir dem fallenden Ölpreis nicht über den Weg trauen, weil es auch gute Argumente für die Aufwärtsseite gibt. Dann meldeten sich die Saudis zu Wort. Stand Ende Januar haben sie laut heute offiziell vermeldeten Daten 10,2 Millionen Barrels pro Tag gefördert. Nun sagen sie, dass man bis März die Fördermenge auf 9,8 Millionen Barrels pro Tag senken wolle. Entscheidend dabei ist, dass die Saudis damit ihre eigene Zielsetzung bezüglich der OPEC-Kürzungsvereinbarung um gut 500.000 Barrels pro Tag übererfüllen – also mehr kürzen als notwendig. Man entzieht dem Weltmarkt also viel mehr Angebot als selbst zugesagt.

Es ist daher klar: Die Saudis verzichten auf Öl-Umsatz um den Ölpreis hochtreiben zu können. So wollen Sie natürlich langfristig auch ihren eigenen Gesamtumsatz pushen, durch deutlich steigende Preise. Die Saudi-Aussage zur weiteren kräftigen Kürzung und die vorhin veröffentlichten OPEC-Zahlen pushen den Ölpreis seit dem gestrigen Tief von 51,20 auf aktuell 53,61 Dollar. Die OPEC-Födermengen (hier nachlesbar) zeigen einen Rückgang von 797.000 Barrels pro Tag im Januar. Das ist eine Zahl, bei der sich der Öl-Bulle die Hände reibt! Eine kräftige Angebotsverknappung!

Der WTI-Ölpreis seit Anfang des Monats
WTI-Öl seit Anfang des Monats.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage