Märkte

Ölpreis: Trader brauchten erst Fed-Hinweis, um Asienkrise zu bemerken?

FMW-Redaktion

Der Chart zeigt es ganz deutlich. In den Stunden direkt nach der gestrigen Nicht-Zinsanhebung (Kreis) fiel der Ölpreis nur wenige Cent. Erst heute Vormittag begann der Absturz. Warum? Übereinstimmend erklären Trader und auch die US-Presse die gestrigen Aussagen der Fed würden zu der Befürchtung führen es gäbe da eine Asien-Krise, die auch ein Konjunkturproblem darstellt, das den Ölpreis betreffen könnte (frei von uns zusammengefasst).

Außerdem haben OPEC-Mitgliedsstaaten gestern freundlich darauf verwiesen, dass sich der Ölpreis von selbst regulieren werde – das könne aber noch seine Zeit dauern. Auch das treibt den Ölpreis jetzt mit nach unten. Vom aktuellen Tief erholt sich der Ölpreis (WTI) gerade um 70 Cent.

Die Bewegung seit heute früh zeigt: Die Aufwärts-Ausbrüche der letzten Wochen stehen allesamt auf wackligen Beinen!

Ölpreis 18



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage