Märkte

Quo vadis, Öl?

Von Markus Fugmann

Wie jeden Mittwoch, werden heute um 16.30Uhr die Öl-Lagerbestände gemeldet: erwartet wird eine Zunahme von 2,8 Millionen Barrel. Daten der letzten Woche hatten den geringsten Anstiegg der Lagerbestände gezeigt, auch die US-Produktion geht derzeit leicht zurück. Die Hoffnung der Öl-Bullen ist nun, dass die Zunahem der Lagerbestände ihren Höhepunkt überschritten hat – was wir jedoch bezweifeln. Gestern kam das schwarze Gold unter Druck, nachdem Saudi-Arabien die Luftschläge im Jemen für beendet erklärt hatte:

Crude 220415

Neue Meldungen stellen das jedoch in Frage – daher der leichte Anstieg des Crude-Preises im heutigen Handelsverlauf. Positiv für Öl ist, dass sich die Anzahl der aktiven Bohrlöcher seit Oktober letzten Jahres halbiert hat – allerdings ohne die Produktion nachhaltig nach unten zu drücken. JP Morgan sieht daher bereits den Boden beim Ölpreis erreicht. Das ist jedoch eher unwahrscheinlich. Vitol, größter Öl-Händler der Welt, geht von einem Boden erst im Bereich von 50 Dollar aus – bei Brent. Für Crude wäre das dann einige Dollar tiefer.

Wichtig vor allem für Brent ist die Lage in Libyen, wo der Hafen Hariga wieder eröffnet worden ist – sollte Libyen wieder aktiver exportieren können, wäre das negativ für Brent, indirekt dann auch für das amerikanische Crude. Ausserdem produziert Saudi-Arabien derzeit auf Hochtouren – das dürfte mittelfristig dafür sorgen, dass massenhaft Öl auf den Markt kommt, selbst wenn die Öl-Produktion in den USA leicht sinken sollte. Erst wenn der Preis für Crude nachhaltig über die 58er-Marke ausbricht (Juni-Koontrakt), dürfen die Öl-Optimisten von eeiner stärkeren Erholung ausgehen (siehe Chart oben).



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage