Aktien

Rocket Internet: Weltweit „eine ganz große Nummer sein“, daraus wird erst mal nichts

FMW-Redaktion

Rocket Internet steht aktuell da mit einem Firmenwert da von 3,1 Milliarden Euro und zuletzt einem Halbjahresverlust von 617 Millionen Euro. Stolze Zahlen! Auf der Homepage der Firma steht jetzt ganz aktuell immer noch der Spruch, der einem in großen Lettern entgegenspringt:

„Our Mission: To Become the World’s Largest Internet Platform Outside the United States and China“

Daraus dürfte wohl erst mal nichts werden. Die Firma, die eigentlich angetreten war als der große „Inkubator“ selbst Firmen zu gründen und dann groß an den Kapitalmarkt zu bringen, scheint sich jetzt rasant umzubauen als reiner Investor. Wie das MM berichtet, wurden dazu Mitarbeiter so gut es geht in den externen Firmen „untergebracht“. Der Persoalbestand bei Rocket Internet selbst habe sich in nicht mal einem Jahr halbiert von 400 auf 200, und solle letztlich sogar auf 100 Mitarbeiter schrumpfen.

CEO Oliver Samwer soll so versuchen die enormen Verluste von Rocket zu reduzieren – der lässt Stellenabbau und Strategiewechsel verneinen, aber das MM ist sich seiner Insiderinfos wohl sicher. Mehrere Rocket Internet-Ausgründungen mussten schon ganz dichtgemacht werden. Da wären wir wieder beim letzten Finanzbericht der Firma vom 2. September, wo der Finanzchef Peter Kimpel betonte die Verluste von satten 617 Millionen Euro seien nur auf Sondereffekte zurückzuführen. Samwer selbst betonte 2017 wolle man mehrere Beteiligungen profitabel machen.

Alleine im ersten Halbjahr 3,53 Euro Verlust pro Aktie bei einem Aktienkurs von aktuell 19 Euro. Der Mann ist Optimist, Hut ab! Und wir, wir wollen auch nicht alles nur schwarz sehen. Zu Startups gehören nun mal anfangs auch derbe Verluste, so sagte es die Firma selbst vor Kurzem. Es kann sich ja immer noch alles zum Guten wenden…

rocket-internet-2
Der Aktienkurs von Rocket Internet hat sich seit dem Börsengang 2014 deutlich negativ entwickelt. Die großen Knaller, die man in einer Startup-Fabrik erwartet hätte, blieben bisher aus.

rocket-internet
Die Zahlen von 1. Halbjahr 2015 auf das 1. Halbjahr 2016. Eine enorme Steigerung der Verluste!



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage