Allgemein

Ruhige Märkte, leicht stärkerer Dollar: Mögliche Impulse vom EU-BIP und FOMC-Protokoll

Mit 12.220 Punkten liegt der Dax aktuell in seiner Indikation nur 10 Punkte höher als gestern Abend. Der Dow Jones notiert aktuell im Nachthandel lumpige 7 Punkte höher als gestern um...

FMW-Redaktion

Mit 12.220 Punkten liegt der Dax aktuell in seiner Indikation nur 10 Punkte höher als gestern Abend. Der Dow Jones notiert aktuell im Nachthandel lumpige 7 Punkte höher als gestern um 17 Uhr deutscher Zeit. Aus Asien kamen über Nacht keine spannenden Kursausschläge. Die Vola auf den S&P 500 ist gering. Ein nächster möglicher Impuls kann heute Vormittag um 11 Uhr kommen, wenn Eurostat für die EU das Bruttoinlandsprodukt für das 2. Quartal als Vorabschätzung veröffentlicht. Ein positives Ergebnis könnte den europäischen Aktienmärkte einen Impuls geben.

Grundsätzlich wirkt die Marktstimmung aber eher positiv, so dass weitere Anstiege (bei geringen Umsätzen!) möglich scheinen. Der Chart zeigt den Dax seit 1. August. Das Tal der Nordkorea-Krise aus letzter Woche wurde wieder verlassen, für den Augenblick zumindest.

Der Euro hatte bis heute früh seinen gestrigen Rückfall gegen den US-Dollar nach den US-Einzelhandelsumsätzen wieder exakt ausgeglichen, und lag vorhin bei 1,1740. In den letzten Augenblicken geht es einen Tick runter auf 1,1723, was dem Dax eventuell zum Start helfen könnte. Der US-Dollar als Währungskorb (Dollar-Index) verbuchte die letzten beiden Tage den stärksten Anstieg seit drei Monaten. Das spiegelt sich teilweise auch im Euro wieder.

Ebenfalls vom kurzfristig starken Dollar beeinträchtigt waren die letzten beiden Tage Gold und Öl. Beim Öl wird es heute spannend. Die gestern Abend veröffentlichen API-Daten zeigen einen Rückgang der US-Lager auf Wochenbasis um 9,2 Millionen Barrels. Der Ölpreis ließ sich über Nacht davon nicht beeindrucken. Um 16:30 Uhr heute bei den offiziellen Daten sind wir alle schlauer!

Heute um 20 Uhr verkündet die US-Notenbank Federal Reserve ihr Sitzungsprotokoll (wir berichten dann umgehend). Das könnte die Devisenkurse bewegen, und für morgen die Richtung auch bei den Indizes vorgeben. Möglich ist heute im Handelsverlauf bei den Indizes eine extrem geringe Schwankung, weil alle Welt auf die Fed wartet.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage