Allgemein

Schweizer Nationalbank 1. Halbjahr 2015 Verlust 50 Mrd Franken

Die Schweizer Nationalbank hat heute ihre Halbjahresbilanz veröffentlicht. Heraus kommt ein Verlust von 50,1 Milliarden Schweizer Franken. Der Grund: 47,2 Mrd davon resultieren aus Währungsverlusten, weil die SNB inzwischen einen gigantischen Berg an Devisenreserven angehäuft hat. Die restlichen 3,2 Mrd Franken Verlust resultieren aus dem niedrigeren Goldkurs.

Ende Juni belief sich die Summe der Devisenreserven auf 600 Milliarden Dollar. Der Aufbau der Reserven war notwendig, weil man drei Jahre lang Franken druckte und damit Fremdwährungen kaufte, um den Franken künstlich niedrig zu halten. Dies endete bekanntlich am 15. Januar diesen Jahres im 1,20-Debakel.

Hier geht´s zum Original-Statement der SNB.

Hier zur Übersicht der SNB-Währungsreserven.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage