Aktien

So funktioniert ein Leerverkauf – Werbung

Werbung

Lieber Börsianer,

es ist schon spektakulär, was sich gegenwärtig an der Wall Street ereignet. Privatanleger organisieren sich im Internet und bündeln gezielt Ihre Kaufkraft. Anschließend erwirbt man gezielt Aktien, in denen sog. Leerverkäufer oder Short-Seller stark engagiert sind. Dabei kauft man die entsprechende Aktie so lange hoch, bis der Short-Seller aufgibt und den Markt verlässt. Ja, es sind keine guten Zeiten für die Shorties!

Aber der Reihe nach! Wie funktioniert eigentlich so ein „Short Sale“?

Zunächst leihen Sie sich über Ihren Broker Aktien. Machen wir es anhand eines (fiktiven) Beispiels konkret! Sie leihen sich 1.000 Aktien der Deutschen Telekom. Im nächsten Schritt veräußern Sie die Stücke sofort über die Börse und haben nun – bei einem Aktienkurs von 15 Euro – 15.000 Euro auf Ihrem Konto. Sind Sie Privatanleger, wird der Broker diesen Betrag sperren, schließlich ist die Transaktion noch nicht abgeschlossen. Denn irgendwann müssen Sie die geliehenen Aktien wieder zurückgeben.

Nun, die Sache läuft günstig für Sie. Der DAX ist ohnehin weich und die Quartalszahlen, die das Telekom-Unternehmen vorlegt, sind richtig mies. Ergo sackt der Telekom-Kurs binnen weniger Tage um 10 % auf 13,50 Euro ab. Jetzt kaufen Sie das Aktienpaket also zurück und bezahlen dafür nur noch 13.500 Euro. Das Geld für den Rückkauf entnehmen Sie dem Sperrkonto. Folglich verbleiben dort als Gewinn für Sie 1.500 Euro. Der Leerverkauf ist also abgeschlossen.

Eine feine Sache, oder? Zumal Sie für diese Transaktion kein Eigenkapital eingesetzt haben. Sie haben den Gewinn aus dem Nichts erzeugt. Davon träumen alle Börsianer.

Jetzt drehen wir die Chose einmal um. Plötzlich lanciert der US-Telekom-Gigant AT&T ein Übernahmeangebot für die Deutsche Telekom. Die Aktie schießt kernig durch die Decke und notiert plötzlich bei 20 Euro. Ihre Füße werden nun ziemlich kalt, zumal am Markt das…..

Wollen Sie meine komplette Analyse lesen?



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage