Finanznews

Das psychologische Setup der Märkte und die Beunruhigung der Notenbanken S&P 500: Die Angst vor den Inflations-Daten! Videoausblick

Der S&P 500 und der Nasdaq nun sechs Handelstage in Folge im Minus – es ist vor allem die Angst vor den heute erscheinenden Daten zur Inflation in den USA (für den Monat September), die die Märkte nach unten drücken. Bei sieben der neun Veröffentlichungen in diesem Jahr zur Inflation in den USA ist der S&P 500 gefallen – so auch letzten Monat, als die Märkte eine niedrigere Teuerung erwartet hatten und dann böse enttäuscht wurden: der S&P 500 mit einem Abverkauf dammals von -4%. Nun aber ist die Angst groß – und darin liegt vielleicht die Chance heute. Dass US-Finanzministerin Yellen sich nun besorgt zeigt, macht klar, dass nicht nur die Notenbanken angesichts des Anleihe-Crashs langsam Angst bekommen. Daher wird es nicht die Inflation sein, sondern die Angst vor einem Lehman-Moment, die die Fed und andere Notenbanken umsteuern lassen wird..

Hinweise aus Video:

1. Dirk Müller: Fed hebt Zinsen so stark an um China den „Stecker zu ziehen“

2. Immobilienpreise fallen deutlich – „Trendwende nun vollends vollzogen“

3. Why UK Bond Market Is in Growing Chaos Over Pensions



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage